SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Minh Rice
Asiatische Küche / Sushi
Steinstraße 52
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Altstädtisches Rathaus

Altstädtischer Markt 10
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Die Brandenburger Theater-Saison 2017/2018

Druckansicht

Theater

Erstellt: 14.07.2017 / 14:38 von mm/cg1

Die kommende Spielzeit am Brandenburger Theater steht unter dem Motto „Start 200 - Unser Theater – Unser Orchester - Unsere Stadt“. "Der Slogan vermittelt Aufbruchsstimmung und beschreibt die Verbundenheit des Theaters mit den Brandenburger Bürgern. Zugleich bildet er eine Zäsur: 200 wechselvolle Jahre liegen hinter dem Brandenburger Theater, umso mehr gilt es, auf der Grundlage einer aktuell gesicherten finanziellen Basis, den Blick in eine positive Zukunft zu richten", sagt Theatersprecherin Monika Martinčević.

Dieser erfreuliche Umstand lässt sich auch an der Ausrichtung des Spielplans 2017/2018 ablesen. In der kommenden Jubiläumssaison positioniert sich das Brandenburger Theater neu; mit dem Orchester als Flaggschiff mit einem zunehmendem Programmangebot im Educationbereich und eigenproduzierten Musiktheaterproduktionen. Die weiteren Genres sichern ein qualitativ anspruchsvolles und abwechslungsreiches Mehrsparten-Angebot ab. „Zugleich haben wir uns bei der Gestaltung des Spielplans von der Vielfältigkeit der Geschichte dieses Hauses inspirieren lassen,“ so die Programmverantwortlichen Victoria Tafferner und Frank Jesko-Idler.

„Ein behutsamer Ausgleich zwischen Bekanntem, das wir gern wiederhören, und Ausblicken in weniger bekannte Terrains, jüngere und jüngste Musik,“ (Prof. Dr. Peter Gülke, Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker) bestimmt die beliebte Sinfoniekonzertreihe am Brandenburger Theater. Neben zwei Konzerten, die sich Länderprogrammen wie Tschechien und Österreich widmen, reicht die Bandbreite der musikalischen Werke vom 15. bis 21. Jahrhundert. Als Solisten konnten u.a. Dina Ugorskaja (Klavier), Konstanze von Gutzeit (Violoncello), Sarah Christian (Violine), Karolina Gumos (Mezzosopran) gewonnen werden. Das 8. Sinfoniekonzert „Grand Finale“ beschließt Peter Gülke mit Ludwig von Beethovens „Klavierkonzert Nr. 1“ mit der Solistin Lauma Skride und Anton Bruckners „Sinfonie Nr. 6“. Im Bereich der Sonderkonzerte stehen bei „Wir nennen es tanzen“ 300 Jahre Tanzmusik auf dem Programm, neben u.a. dem Filmkonzert „John Williams Tribute“ der Reihe „Hollywood an der Havel“, der Internationalen Brandenburger Biennale, dem Sonderkonzert „Jazzfantasy“, dem ersten Mitsingkonzert in Brandenburg und zum Saisonabschluss dem Sonderkonzert „Wünsch dir was“, bei dem sich das Publikum sein spezielles Wunschprogramm zusammenstellen kann. Drei Kammerkonzerte runden das Angebot ab.

Des Weiteren gibt es altersspezifische Kinder- und Jugendkonzerte wie „Paddington Bärs erstes Konzert“, wobei der Educationbereich um das Angebot des Orphon-Probenbesuchs u.a. erweitert wird.

"Anlässlich des 200jährigen Jubiläums des Theaters und dem 25jährigen Jubiläum des Theaterfördervereins darf man sich auf den Brandenburger Theaterball freuen", so Martinčević. Auf dem weiteren Musiktheaterprogramm stehen – neben den Gastspielen des Staatstheaters Cottbus - u.a. ein Piaf-Abend mit Katharine Mehrling, die Brandenburger Operngala mit den beliebtesten Liebesarien – und –ouvertüren, die Silvesterrevue „So ein Theater“ und das musikalische Sommerprogramm „Ick wunder mir über gar nischt mehr“ im Ausflugslokal Marienberg. Die neue Bühne Senftenberg konnte als zusätzlicher Theaterverbundpartner – neben den bereits bestehenden Verbundpartnern Hans Otto Theater Potsdam, dem Nikolaisaal Potsdam, dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt, dem Staatstheater Cottbus und dem Kleist Forum - gewonnen werden und bereichert das Schauspielprogramm mit zeitgenössischer Dramatik wie bspw. „Europa verteidigen“ von Konstantin Küspert. Die Bandbreite des Genres Schauspiel reicht von Klassikern wie William Shakespeares „Wie es euch gefällt“ über Aufführungen des Berliner Kriminaltheaters und Boulevardtheaters bis zu Rechercheprojekten wie „Brandenburger Märchen“ von Daniela Klein.

Im Rahmen der Lesungen steht in Kooperation mit der Fouqué-Bibliothek u.a. Brandenburgs Bestseller „Renate Bergmann“ auf dem Programm, und die beliebte Sommerlesereihe wird unter dem neuen Titel „Literatur im Grünen“ wiederaufgenommen.

Bei den Gastspielkonzerten ist u.a. Rainald Grebe mit seinem neuen Soloprogramm „das Elfenbeinkonzert“ vertreten, Robert Kreis lässt die 20er Jahre wiederaufleben, während in „Buddy in concert“ nicht nur Rock`n Roll-Fans auf ihre Kosten kommen.

Des Weiteren sind u.a. Kabarettgrößen wie Bernd Stelter, Markus Krebs, Baumann & Clausen, Rüdiger Hoffmann zu Gast. In der Theaterklause wird das Kabarettprogramm um die neue Reihe „Nachtschwärmer“ erweitert.

Das BT Jugendtheater, unter der neuen Leitung von Steffan Drotleff, und die Brandenburger Bürgerbühne, unter der bewährten Leitung von Boris von Poser, zeigen ihre Wiederauf-nahmen und erarbeiten neue Produktionen im Laufe der Spielzeit.

Der Kinder- und Jugendtheaterbereich bietet für alle Altersgruppen Märchenhaftes und Zeitgenössisches, wobei u.a das Berliner Grips-Theater mit drei Inszenierungen neu vertreten ist.

Vielfältige Produktionen des Figurentheaters – auch im Rahmen des Figurentheaterfestivals – runden das Programmangebot im Kinder- und Jugendsegment ab.

Über die musikpädagogischen Angebote der Brandenburger Symphoniker hinaus bietet das Brandenburger Theater allen Publikums- und Altersschichten u.a. Konzerteinführungen, Einführungsmatineen, Theaterführungen, Probenbesuche an.

Die Zusammenarbeit mit weiteren Kulturinstitutionen der Stadt, wie z.B. der Fouqué-Bibliothek (Lesungen, Kulturbeutel etc), dem HdO, der Wredow-Kunstschule wird erneut aufgenommen und intensiviert.

Das Brandenburger Theater hat in der Sommersaison Einstiegspakete für ausgewählte Veranstaltungen der Jubiläumssaison geschnürt. Diese sind ab dem 14. Juli bis 4. August 2017 ausschließlich an der Theaterkasse buchbar.

Theaterpakete für die neue Spielzeit:
Komödie PUR
Trennung für Feiglinge
Das Abschiedsdinner
Hase Hase
Paketpreis:
Vollpreis 33€/ Ermäßigung 24€
Best Platz Prinzip (freie Wahl der Kategorie)

Frauenpower
Georg Kreisler: „Heute Abend: Lola Blau“
La Vie en rose
Stefanie Dietrich „Männe, hak mir mal die Taille auf“
Paketpreis:
Vollpreis 45€/ Ermäßigung 36€
Best Platz Prinzip (freie Wahl der Kategorie)


Family in Concert
Paddington Bear in Concert
Jazzfantasy
Wir nennen es tanzen!
Paketpreis:
Vollpreis 56€/ Ermäßigung 40€
Best Platz Prinzip (Kategorie egal)
Best Platz Prinzip (freie Wahl der Kategorie)

Dieser Artikel wurde bereits 391 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.