Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Alte Plauer Brücke
Brücke
Genthiner Straße
14774 Plaue

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Benefiz-Radtour: "Tour der Hoffnung"

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 17.07.2017 / 08:31 von cg1

Die Benefiz-Radtour "Tour der Hoffnung" führt am 5. August in die Stadt Brandenburg. Am 5. August starten rund 185 Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und engagierte Einwohner auf ihren Fahrrädern in die letzte Etappe der Benefiz-Radtour „Tour der Hoffnung“. Die Teilnehmer beginnen die Tagestour am ZF Getriebewerk Brandenburg und halten dann am Altstädtischen Markt, wo Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann einen Spendenscheck aus der Stadt an die Schirmherrin Petra Behle übergibt.

Wer die Spendensumme weiter auffüllen möchte, der kann sich laut Verwaltung und bis zum 4. August 2017 einen Beitrag auf folgendes Konto beteiligen: Institut: Volksbank Mittelhessen
IBAN: DE63 5139 0000 0000 9797 08
BIC-SWIFT: VBMHDE5FXXX
Verwendungszweck: „Tour der Hoffnung – BRB“

Stadtsprecher Jan Penkawa: "Mit jeder Spende können die Anstrengungen in der Krebsforschung unterstützt und neue Behandlungskonzepte erarbeitet sowie die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder verbessert werden. Alle Spenden kommen bis auf den letzten Cent den kranken Kindern zugute, während die Organisationskosten von Sponsoren oder den Teilnehmern selbst getragen werden."

Bereits zum 34. Mal treten in diesem Jahr die Profi- und Freizeit-Radler die „Tour der Hoffnung“ von Gießen bis Berlin an. Bei Deutschlands größter privat organisierter Benefiz-Radtour wurden so in den vergangenen 33 Jahren über 34 Millionen Euro gespendet, die in vollem Umfang den Kindern zugutekamen. Mehr Infos gibt es auf [www.tourderhoffnung.de].

Hinweis: Die gesamte Verwaltung der Spendengelder liegt allein in der Hoheit der Kämmerei der Stadt Gießen. Spendenquittungen werden ab einer Summe von 5 Euro ebenfalls von dort ausgestellt.

Dieser Artikel wurde bereits 688 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.