SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Alte Plauer Brücke
Brücke
Genthiner Straße
14774 Plaue

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Handball: Weibliche C-Jugend des SV 63 gewinnt auswärts

Druckansicht

Sport

Erstellt: 12.10.2017 / 08:14 von Jörg Mühling

Am 3. Spieltag der Oberliga reise die weibliche C-Jugend des SV 63 zum HSV Falkensee. Beide Teams hatten jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto, so dass von einer ausgeglichenen Partie ausgegangen werden konnte.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste aus Brandenburg. Schnell konnten Clara Rummler und Linda Drohbusch eine 2:0 Führung heraus werfen. In der Folgezeit schlichen sich bei den SV-Mädels immer wieder Unkonzentriertheiten ein, die zu einfachen Fehlern führten. Dies nutzten die Falkenseer aus und nach 10 Minuten stand 4:4 Unentschieden. In dieser Phase des Spiels gelang es den SV-Mädels nicht, die sich bietenden Chancen zu nutzen und sich vom Gastgeber abzusetzen. Da jedoch Torhüterin Mariella Gratzki einen guten Tag erwischte, konnte Falkensee dies nicht für sich ausnutzen. Zum Ende der ersten Hälfte gelang es den Brandenburgerinnen doch noch, sich mit 2 Toren abzusetzen und somit wurden beim Stand von 9:11 die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Damen aus der Havelstadt ihre stärkste Phase. Bis zur 35. Minute bauten sie ihren Vorsprung auf 5 Tore aus und es sah nach einem ungefährdeten Auswärtssieg aus. Nach dem 15:10 Zwischenstand führten mehrere technische Fehler im Angriff dazu, dass Falkensee wieder Morgenluft schnupperte und auf 17:18 verkürzen konnte. Trainer Andreas Wendland nahm eine Auszeit und gab die Richtung für die letzen acht Minuten vor. Pia Wendland verwandelte danach einen 7-Meter zur 19:17 Führung. Die Abwehr stand wieder wesentlich besser und auch im Angriff konnten die sich bietenden Räume genutzt werden. Am Ende stand ein 22:19 Sieg zu Buche. Besonders heraus zu heben war die Leistung von Mariella Gratzki, die neben fünf gehalten 7-Metern auch sonst zu überzeugen wusste.

„Die Mädels haben sich heute das Leben selbst schwer gemacht“, resümierte ein am Ende zufriedenes Trainergespann Wendland/Mühling. „Am kommenden Wochenende können wir uns so viele Fehler jedoch nicht leisten, wollen wir bei den Sportschülerinnen des Frankfurter HC bestehen.“ Es spielten: Es spielten: Mariella Gratzki, Wenke Mühling (3), Kira Ballerstädt (1), Amelie Messer (4), Clara Rummler (5), Pia Wendland (4/2), Vanessa Pege, Linda Drobusch (5), Josi Fischer, Luisa Matho, Celine Kirchner

Dieser Artikel wurde bereits 245 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.