Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Friedenswarte
Turm
Marienberg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Stopp der Kreisreform / Woidke-Statement in der Prignitz angekündigt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 01.11.2017 / 09:33 von cg1

Der Tagesspiegel legt heute in Sachen Kreisreform mit der Hintergrundgeschichte "Wie das Aus für Brandenburgs größtes Projekt kam" nach. Link zum Artikel: [Klick]. Die MOZ meldet derweil, dass Dietmar Woidke wohl heute in Meyenburg (Prignitz) nun auch offiziell das Ende der Reform verkünden wolle, es sei durch die Staatskanzlei ein Statement angekündigt worden. Link zum MOZ-Artikel: [Klick].

Am gestrigen Reformationstag verbreitete sich die am Abend zuerst durch den Tagesspiegel kommunizierte Meldung über den Stopp der ungeliebten Kreisreform wie ein Lauffeuer. Kommunalpolitiker zeigten sich erleichert und in den sozialen Medien überwog der "Na endlich"-Tenor.

Verwandter Artikel
31.10., 19.32 Uhr: [Woidke knickt ein. Brandenburg bleibt kreisfrei]

Dieser Artikel wurde bereits 837 mal aufgerufen.

Bilder


  • Ein aktueller Tweet von PNN-Mann Thorsten Metzner.


Werbung



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


Poldi schrieb um 10:12 Uhr am 01.11.2017:

na da kann ja unser Landtagsabgeordneter, nun sagen er hätte sowieso dagegen gestimmt...