Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Neustädtischer Markt
Platz

14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

RFT kabel erhält höchste Auszeichnung beim „Großen Preis des Mittelstandes“

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 01.11.2017 / 17:48 von ij/cg1

Das havelstädtische Familienunternehmen RFT kabel wurde Samstag mit dem "Premier"-Titel der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet, dem renommiertesten Wirtschaftspreis für den Mittelstand in Deutschland. Die Preisverleihung fand vor über 500 gelandenen Gästen im Berliner Maritim Hotel statt.

Es war bekanntes Terrain, welches die RFT-Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Tiemann und Stefan Tiemann am Samstag betraten, um die 38 cm hohe Porzellanskulptur in Empfang zu nehmen.

Das hiesige Unternehmen wurde bereits 2010 mit dem “Großen Preis des Mittelstandes – Finalist”, 2011 mit dem “Großen Preis des Mittelstandes” und 2015 mit dem “Großen Preis des Mittelstandes – Premier Finalist” durch die Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet.  Gemeinsam mit Maik Heile (Technischer Leiter) und Frank Grüttner (Kaufmännischer Leiter und Prokurist) konnten sich die Brandenburger Unternehmer nun über die höchste Auszeichnung im bundesweiten Wettbewerb freuen. 

RFT-Sprecherin Ines John: "Mit der Preisvergabe würdigte der Veranstalter den erfolgreichen Weg der RFT kabel vom Branchenpionier im Bereich Glasfasernetze zu einem der innovativsten Netzbetreiber Deutschlands. Die deutschlandweite Spitzenpositionierung innerhalb der Telekommunikationsbranche, verdanke das Unternehmen ´unter anderem der Breitbandversorgung von 21 Kommunen Brandenburgs auf höchstem Niveau über ´Triple Play´ mit über 500 digitalen/analogen TV- und Radioprogrammen, High-Speed-Internet mit bis 450 Mbit/s je Anschluss, High-Speed-Internet für Unternehmen im Gbit/s-Bereich sowie preiswerter Telefonie.´ Im Rahmen des jährlichen Wettbewerbs werden verschiedene Kriterien unternehmerischen Handelns bewertet, u.a. die Gesamtentwicklung des Unternehmens; die Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen; Modernisierung und Innovation sowie Engagement in der Region. In allen Wettbewerbskategorien habe sich die RFT kabel bedeutend weiterentwickelt und Maßstäbe gesetzt, begründete die Stiftung ihre Entscheidung."
 
Dr. Klaus-Peter Tiemann dankte in diesem Zusammenhang den Mitarbeitern: "Viele von ihnen tragen seit Jahren maßgeblich zum Erfolg bei. Sie waren und sind die wichtigste Stütze unseres Unternehmens." Die Auszeichnung zeige, so Stefan Tiemann, dass die RFT kabel auf dem richtigen Weg sei: "Wir freuen uns und fühlen uns geehrt wegen der Verleihung des höchsten Preises. Gleichzeitig wissen wir, dass wir uns auf diesem Preis nicht ausruhen können. Um weiterhin erfolgreich arbeiten und Arbeitsplätze sichern zu können, müssen wir schon jetzt an Morgen denken." Künftig bedeute dies u.a. die Einführung von Telemetrie- und Smart-Metering-Diensten.

Im Rahmen des 23. Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" wurden 4.923 Unternehmen nominiert, davon 258 mittelständische Unternehmen und Persönlichkeiten aus der Wettbewerbsregion Berlin/Brandenburg. Bereits ausgezeichnete Unternehmen können jeweils nur für die nächst höhere Stufe der Auszeichnung nominiert werden: Finalisten zum Preisträger, Preisträger zum Premier-Finalist und Premier-Finalisten zum Premier.

Dieser Artikel wurde bereits 1741 mal aufgerufen.

Bilder


  • (v.l.n.r.) Maik Heile (Technischer Leiter), Stefan Tiemann (Geschäftsführer der RFT kabel), Dr. Klaus-Peter Tiemann (Geschäftsführer der RFT kabel)​ und Frank Grüttner (Kaufmännischer Leiter & Prokurist) / Foto: RFT


Werbung



Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


ZDF heute-show schrieb um 07:23 Uhr am 03.11.2017:

Ja das stimmt. In der heutigen Zeit kann man fast alles online selbst erledigen, nur bei RFT Kabel nicht. Die haben immer noch Kundencenter mit teuren Mitarbeitern.

Übrigens, Frau Dr. Dietlind Tiemann hat es sogar in die ZDF heute-show geschafft. Na, wer hat sie erkannt?
Kleiner Tipp:
Bei 33:49 in der ZDF heute-show vom 27. Oktober 2017:
https://www.zdf.de/comedy/heute-show

Ich schrieb um 13:49 Uhr am 02.11.2017:

Für mich nicht. Ich bin da nicht mehr Kunde. Ich brauche kein Mitleid, wenn es eine Servicehotline gibt, wo telefonisch faktisch niemand erreichbar ist. Bei Emailanfragen entweder erst Tage später oder gar keine Reaktion kommt. Bei Vertragsänderen man immer persönlich erscheinen muss.

Du schrieb um 02:22 Uhr am 02.11.2017:

@Ich-> eine Tüte Mitleid?

ich schrieb um 19:17 Uhr am 01.11.2017:

Ironie---> schade, dass es keinen Preis für Service gibt