Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Minh Rice
Asiatische Küche / Sushi
Steinstraße 52
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Neustädtischer Markt
Platz

14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

SPD nominiert OB-Kandidaten

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 02.11.2017 / 13:07 von cg1

Kommende Woche Freitag wollen die SPD-Genossen bei ihrer Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Hohenstücken einen Oberbürgermeisterkandidaten nominieren. Im Rathaus würde Ralf Holzschuher als Stadtchef der Sozialdemokraten gern Jan van Lessen (62, 3 Kinder, verheiratet, Jurist) sehen; ...

... die Spitzen von Linken, Grünen und SPD hatten ihn bereits vor Wochen als gemeinsamen Kandidaten präsentiert.

Verwandter Artikel:
26.9.: [Jan van Lessen will ins Rathaus]

Dieser Artikel wurde bereits 2187 mal aufgerufen.

Bilder


  • Jan van Lessen


Werbung



Kommentare (16)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


Gerechter Bürger schrieb um 09:07 Uhr am 04.11.2017:

Guten Morgen Lisack, von einem Politiker erwarte Ich, daß er die Interessen der Bürger vertritt. Herr R. H. hat nur seine persönlichen Vorteile im Auge behalten, darum würde ich nie einen Kandidaten dieser Partei wählen. Was hat die SPD gegenüber den FREIEN WÄHLERN und der CDU schon erreicht? ( nur Plan B) Also nichts.Respekt gegenüber den Leuten die, die SPD verlassen haben.

Alfred von Kowalski schrieb um 18:55 Uhr am 03.11.2017:

Um Gottes Willen !

Lisack schrieb um 09:44 Uhr am 03.11.2017:

@Knut: Jetzt wird es wirklich lächerlich. Dazu schreibe ich nicht mehr. Falls Sie noch Fragen haben, können Sie mich gerne per Mail kontaktieren, dann können wir einen Diskurs eröffnen.

@Gerechter Bürger: Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Propaganda-Marionetten-Preis des SKB gewonnen. Meine Güte das "Umfaller"-Wort hat einen solchen Bart, dass es schon peinlich ist, es zu verwenden. Aber interessant, was Sie da ansprechen. Wenn es um eigenes Denken geht, bzw. etwas wirklich alleine zu gestalten, dann hat doch der Kader um Scheller noch nie irgendwas zu Stande bekommen. Sind doch blind wie Lemminge unserer Bundestagsmandatträgerin hinterhergelaufen.... Nein Danke, da wähle ich lieber wen anderes.....

ZDF heute-show schrieb um 07:18 Uhr am 03.11.2017:

Frau Dr. Dietlind Tiemann hat es sogar in die ZDF heute-show geschafft.
Na, wer hat sie erkannt?
Kleiner Tipp:
Bei 33:49 in der ZDF heute-show vom 27. Oktober 2017:
https://www.zdf.de/comedy/heute-show

Tom schrieb um 20:24 Uhr am 02.11.2017:

Das riecht aber sehr stark nach sed 2.0. Entlarvend! Man kann nur hoffen, dass der bürger nicht vergessen hat. Weiterhin wäre eine einkreisung mit spd/linke/grüne ob weitaus wahrscheinlicher. Einkreisung hintenrum? Nein danke, dafür haben wir nicht dagegen gekämpft!

Daumen_hoch schrieb um 19:43 Uhr am 02.11.2017:

Daumen hoch für diesen Kandidaten. DS und NL haben sich ja sicher schon darauf gefreut bald neue Jobs unter OB Scheller zu bekommen und damit für ihre Kriecherei belohnt zu werden. Daraus wird es ja nun nichts und die Nerven liegen blank!

Knut schrieb um 19:13 Uhr am 02.11.2017:

@Lisack
Ich habe hier selten so einen zusammenhanglosen Mist gelesen. Und wenn irgendeiner gehetzt hat, dann waren das doch Angerer, Werner & Co. Wer glaubt eigentlich außer Ihnen noch an das Märchen vom parteilosen Parteilosen?

Gerechter Bürger schrieb um 19:05 Uhr am 02.11.2017:

Hat er auch den Charakter, wie sein Freund Herr R.H.der gleich umkippt, dann mal gute NACHT Stadt BRANDENBURG. Ich hoffe es kommt nicht soweit.

Lisack schrieb um 18:03 Uhr am 02.11.2017:

Jetzt bleibt mal ruhig. Die Entscheidung wegen der Kreisgebietsreform spielte in erster Linie auf Landesebene ab und nicht auf Kommunalebene. Bürgerbewegung hin oder her. Und weil sich hier viele ja über "Bürgerliches Engagement" aufheitzen, erinnere ich gerne mal an das Packhofprojekt. Wie viel wurde da von Seiten der CDU und Freien Wähler gehetzt. Langerwisch, Schaafer, Stieger... um mal nur ein paar Namen zu nennen. Also bleibt mal auf dem Teppich.

Auf der anderen Seite, ja, Herr Scheller ist eingearbeitet und kann das Amt nahtlos übernehmen. Er vertritt aber den gleichen Ton wie Tiemann, was nur zu Dissens und einem Ton führte, welcher milde gesagt beleidigend war und ist. Was wir brauchen ist jemand der parteilos ist und so über den Seiten steht. Herr Scheller ist das sicherlich nicht.

Egal schrieb um 17:00 Uhr am 02.11.2017:

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂 jetzt sind die garnicht mehr ernst zu nehmen!

So nich schrieb um 16:50 Uhr am 02.11.2017:

Wer ist der eigentlich? Da er von meinen drei "Lieblingsparteien " als gemeinsamer Kandidat aufgestellt wurde ist er sicherlich " Fachlich Kompetent". So etwas hat Brandenburg noch gefehlt.
Herzlichst

otto schrieb um 16:39 Uhr am 02.11.2017:

Fritze Bollmann aber erst recht nicht.

Bollmann schrieb um 15:47 Uhr am 02.11.2017:

Nee, den ganz bestimmt auch nicht!

otto schrieb um 14:42 Uhr am 02.11.2017:

Also Jan van Lessen

Friedrich schrieb um 14:08 Uhr am 02.11.2017:

Soll man jetzt lachen oder weinen?
Die SPD, die eine Klatsche nach der anderen bekommt, solidarisiert sich erst mit Linken und Grünen und stellt dann mit dem Umfaller des Jahres einen Kandidaten für den OB-Posten.
Das ist gewiß nicht das, was Brandenburg jetzt braucht! Wir brauchen jetzt einen OB, der Brandenburg kennt, der seine Probleme ernst nimmt und der Brandenburg voran bringt.

Lisack schrieb um 13:56 Uhr am 02.11.2017:

Eine sehr gute Wahl und hoffentlich auch interessant für die Bürger.
Ich traue ihm zu, dass er die verhärteten Fronten in der SVV aufbricht und so bessere Arbeit ohne die Erniedrigung einzelner Abgeordnete geleistet werden kann.