Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Budokan beim Weihnachtsturnier in KWH

Druckansicht

Sport

Erstellt: 11.12.2017 / 16:46 von Frank Naumann

Ein kleines Budokan-Team kämpfte unter Anleitung von Trainerin Mandy Schönherr und Kampfrichter Rainer Friedrich beim 25. Kreispokal-Weihnachtsturnier des Judovereins Königswusterhausen/Zernsdorf. Als einzige Budokan-Kämpferin am ersten Wettkampftag wurde Felicia Tischer in der Altersklasse U13 Gewichtsklassensiegerin.

Am Sonntag kämpften dann rund 150 Judoka aus 26 Vereinen um die Medaillen. In der U11 erkämpften Madison Buder (-44 kg), Ryan Klotz (-25 kg) und Neo Julien Steeger (-46 kg) Silbermedaillen, Yannic Rohierse den fünften Platz. Linda Marie Stäsche schied leider bereits im ersten Kampf verletzungsbedingt aus dem Turnier aus. Während Felix Zirpel in der U15 über 66 kg den zweiten Platz belegte, wurde Julien Sternsdorf im gleichen Limit Drittplatzierter. Lisa Marie Scholz kam in der U18, bis 63 kg auf den fünften Platz. Frank Naumann

Dieser Artikel wurde bereits 706 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.