Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Friedenswarte
Turm
Marienberg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Satirisches Musical: Nachtschwärmer: „ALMA und das Genie“

Druckansicht

Events

Erstellt: 17.12.2017 / 08:05 von Monika Martinčević

Sie hatte sie alle. Alle Künste und deren Alpha-Männer: Mu­sik (Mahler, Zemlinsky), Malerei (Klimt, Kokoschka), Literatur (Hauptmann, Werfel), Architektur (Gropius). Wer als kreati­ver Mitteleuropäer vor hundert Jahren etwas zu sagen hatte, bei dem zuhause hatte sie das sagen: Alma Mahler-Werfel, die Frau mit den nachhallenden Nachnamen und den spitz machenden Spitznamen: Ob als Genie-Groupie, Hochkultur­schlampe oder Göttin der Begabten – sie lässt noch heute kei­nen kalt. Sie macht alle heiß.

50 Jahre nach ihrem Tod schreibt Tom van Hasselt das erste Alma-Musical über die Muse Alma. Und indem er alle männli­chen Rollen gleich selbst übernimmt, hofft er mindestens ein­mal von ihr geküsst zu werden und dadurch endlich auch zu den größten Genies des Abendlandes zu gehören. Genialer Plan, doch spielt Alma da mit? Sicher ist nur: Nini Stadlmann spielt Alma und wird alles geben, damit die Män­ner ihr zu Füßen liegen, egal ob sie nun Kunst oder doch wie­der nur Sex wollen.

„ALMA und das Genie“ ist ein Abend über zwei Menschen, die Göttliches erstreben und doch nur allzu Menschliches erleiden. Ein Musical, das ein halbes Jahrhun­dert Abendland in einem Menschenleben und ein halbes Dut­zend Künstler-Beziehungen in zwei Stunden widerspiegelt.

Nini Stadlmann wurde für den Deutschen Musical Theater Preis 2015 für die Beste Hauptrolle in „Alma und das Genie“ nominiert und Tom van Hasselt gewann diesen Preis für die besten Liedtexte.

Eine Produktion der Stammzellformation
Die Stammzellformation, Deutschlands innovativste Off-Mu­sical-Company aus Berlin, macht seit über fünf Jahren satiri­sche Musicals mit intellektueller Schärfe im Inhalt und puristi­schem Minimalismus in der Ausstattung.

Mit der Reihe „Nachtschwärmer“ entwickelten das Brandenburger Theater und die Theaterklause ein neues Format in der Sparte „Kleinkunst“. Zunächst werden Sie kulinarisch mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnt, um dann ab 21.00 Uhr von verschiedenen Musik-Kabarettisten unterhalten zu werden.

Freitag, 5. Januar 2018
um 19.30 Uhr – 3-Gänge-Menü
um 21 Uhr – Programmbeginn
Theaterklause

Eintrittspreise: 35,- € (mit Menü) / 18,- € (ohne Menü)
Kartentelefon 03381 - 511 111

www.brandenburgertheater.de

Dieser Artikel wurde bereits 413 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Stammzellformation


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.