Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren / Update: Fotos online

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 03.01.2018 / 19:49 von cg1

Rund 250 Leute sind zur Stunde im Rolandsaal beim Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren zugegen, der Termin bildet traditionell eine Art Startschuss im gesellschaftlichen Leben der Stadt. Sascha Bertz vom Vorstand des rund 100 Personen starken Vereins betonte: "Wir wollen gestalten, Veranwortung übernehmen und Ideen entwickeln." Lokale Netzwerke werden seiner Einschätzung nach immer wichtiger. So fallen laut Bertz Kaufentscheidungen z.B. auf das Unternehmen nebenan und durch positive Kontakte entstehe auch das ein oder andere politische Engagement.

Bürgermeister Steffen Scheller bat die Unternehmer in einem Grußwort, jenseits der wirtschaftlichen Netzwerke, auch das Ehrenamt im Blick zu behalten. Er bot sich als Gesprächspartner an, wenn jemand Vereine, Jugendliche oder die Freiwillige Feuerwehr unterstützen wolle. Die Stadt habe eine gute Entwicklung genommen und liege bei Arbeitslosenquote und der Anzahl sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse auf gutem Kurs. Im Punkt des sozialen Engagements legten die Wirtschaftsjunioren gleich vor: sie übergaben am Abend jeweils 500 Euro Spendenschecks an den WIR e.V. (für sein Kindercafé in der Kurstraße) und den Tierschutzverein Brandenburg.

Eine besondere Ehrung erhielt Dirk Wendorf. Er wurde mit der bundesweiten Auszeichnung der "Goldenen Juniorennadel" für sein Engagement geehrt. U.a. wirkte er lange im Vorstand der WJ als Schatzmeister. Mit Achtung lobten seine Mitstreiter augenzwinkernd: "Zahlenjongleur, Finanzmeister, Dagobert!"

Auch Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber schaut bei den Wirtschaftsjunioren vorbei. Neben Grußworten hatte er eine vorsichtige Warnung im Gepäck. 11.000 Unternehmer im Land Brandenburg sind über 60 Jahre alt, sie stehen in den nächsten Jahren vor einem Betriebsübergang. Das sei eine "große Herausforderung für alle Beteiligten."

Zur Fotogalerie vom Abend geht es hier: [Klick].

Dieser Artikel wurde bereits 3108 mal aufgerufen.

Bilder










Werbung



Kommentare (6)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


intentus schrieb um 23:53 Uhr am 04.01.2018:

Oh, da habe ich wohl direkt ins Herz getroffen!
Nun gut, dann habe ich doch wohl die richtigen Leute angesprochen. Trotzdem ein gesundes und erfolgreiches 2018. Aber warum ins neue Jahr immer gleich so diffamierend?

Mit besten Grüßen Intentus

Ingo schrieb um 09:07 Uhr am 04.01.2018:

@intentus
Ihr Kommentar disqualifiziert Sie auf ganzer Länge.
Der kleine elitäre Kreis sind mittelständische Arbeitgeber unserer Stadt.....
Für wen die beiden 500 € Scheck´s sind stand drauf. Wenn Sie wissen möchten was damit passiert, dann fragen Sie einfach bei den Empfängern nach. Aber eigentlich wollen Sie das doch gar nicht wissen.....
Was die Urkunde betrifft, schauen sie sie sich einfach das Foto an und die Frage ist beantwortet.
Und ja, es ist Wahlkampf. Wo ist da das Problem für Sie ? Wenn Sie die Kompetenz hinterfragen, dann sollten Sie schon deutlicher werden. Ich denke das Herr Scheller emanzipiert genug ist und auf die von Ihnen genannten Streicheleinheiten gut und gerne verzichten kann.

Gastli schrieb um 08:35 Uhr am 04.01.2018:

@Matthias: Danke für die Antwort

Matthias schrieb um 08:22 Uhr am 04.01.2018:

@Gastli
Der Termin wurde hier auf der Seite im November bereits genannt. Ich habe mich daraufhin auf der Webseite der Junioren umgesehen und sie angeschrieben, so kam der Kontakt bei mir zustande. Man konnte gestern auch dabei sein ohne Mitglied zu sein. Wenn du mitmachen willst: www.wj-brandenburg.de

@intentus
Du machst dich ein weiteres Mal mit deinen Kommentaren so extrem lächerlich, aber in dieser Rolle scheinst du dir ja zu gefallen.

intentus schrieb um 22:32 Uhr am 03.01.2018:

"Wir wollen gestalten, Veranwortung übernehmen und Ideen entwickeln."
Wer ist Verantwortung und Idee? Ein kleiner elitärer Kreis von angeblich 100 Leuten bzw. Unternehmern! Wofür wurden 500 e von der Brandenburger Bank übergeben? Was ist das für eine Urkunde und wofür?
Nichts für ungut. Erfolg soll gefeiert und ausgezeichnet werden!! Aber bitte dann auch die "Öffentlichkeit" zulassen und keinen "Geheimzirkel" daraus machen.

"Bürgermeister Steffen Scheller bat die Unternehmer in einem Grußwort, jenseits der wirtschaftlichen Netzwerke, auch das Ehrenamt im Blick zu behalten. Er bot sich als Gesprächspartner an, wenn jemand Vereine, Jugendliche oder die Freiwillige Feuerwehr unterstützen wolle. Die Stadt habe eine gute Entwicklung genommen und liege bei Arbeitslosenquote und der Anzahl sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse auf gutem Kurs".

Ja Herr Scheller, wir sind wieder komplett im Wahlkampf um den Bürgermeisterposten! Kompetenz sollte schon gefragt sein, aber die "Kinderkopfsteichelphase"von Frau Dr. Tiemann dürfte mittlerweile vorbei sein! Eigene Ideen entwickeln und nicht in das alte "Strickmuster" verfallen!
Beste Grüße
Intentus

Gastli schrieb um 21:50 Uhr am 03.01.2018:

Wer wird zu solchen Events eingeladen? Wer entscheidet das dann? Wie wird man Wirtschaftsjunior? Und was ist das genau? So das sind nur ein paar Fragen :)