Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

So kickte der Stahl-Nachwuchs

Sport
  • Erstellt: 14.09.2021 / 07:30 Uhr von Dieter Wetzel
Hier sind die Wochenend-Spielberichte der Nachwuchsmannschaften vom FC Stahl. Diesmal mit den Begegnungen FC Stahl gegen FSV Babelsberg 74 3:2 (2:2), SV Rangsdorf 28 gegen FC Stahl 1:1 (0:0), Benefizturnier des SV Eintracht Strehlau für D – Junioren und FC Stahl gegen SV Mögeliner SC 1913 14:0 (8:0).

A - Junioren – Verbandsliga Meisterschaft -
FC Stahl gegen FSV Babelsberg 74 3:2 (2:2)
Aufstellung: Jannic Naumke – Carsten Hantke, Leonard Koppe, Tim Nikolaiczyk, Felix Ostendorf ab 66. Phillip Hübscher, Kevin Peschel, Steven Görn ab 32. Nils Fröhlich, Noah Weber, Finn Spirius, Justin Inter ab 32. Janno Brunsing, Pavel Sachs ab 66. Adrian Pritzkow.
Tore: 0:1 (11.) Felix Reichert, 1:1 (28.) Finn Spirius, 1:2 (40.) Valentin Aschauer, 2:2, 3:2 (44., 76.) Kevin Peschel.
Trainer: Fehmi Palei

Sieg hart erkämpft
Der FC Stahl geriet gegen den Tabellennachbar schnell in Rückstand, schaffte nach knapp einer halben Stunde den Ausgleich und geriet fünf Minuten vor der Halbzeitpause wieder in Rückstand. Die Mannschaft kämpfte sich heran und hatte fast mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich durch Kevin Peschel erreicht. In der zweiten Hälfte gab es auf beiden Seiten Chancen, das Spiel zu gewinnen. Als abermals Kevin Peschel 15 Minuten vor Schluss das 3:2 erzielte, hatten die Gäste nicht mehr die Kraft und das Glück zurückzuschlagen.
 


B – Junioren - Landesliga Meisterschaft -
SV Rangsdorf 28 gegen FC Stahl 1:1 (0:0)
Aufstellung: Martin Lange – Timon Bauer, Lennard Neue, Pavel Sachs, Linus Bauer, Domenic Zemlin ab 21. Adrian Lack, Louis Bählkow, Finn Gläser ab 21,Ehsanulla Karimi, Tommy Geib, Moritz Droste, Ben Müller. Trainer Artur Hense 
Tore: 0:1 (43.) Philipp Hinze, 1:1 (62.) Adrian Lack.

Erster Punktgewinn
Am vierten Spieltag gelang dem FC Stahl erstmals ein verdienter Punktgewinn und das auswärts. Wieder musste die Mannschaft einen Rückstand aus der 43. Minute hinterher laufen. Nach etwas mehr als einer Stunde gelang dem eingewechselten Adrian Lack der 1:1 Ausgleich. Bei etwas mehr Glück wäre danach durchaus noch ein zweiter Treffer möglich gewesen. 
 


D - Junioren: Benefizturnier des SV Eintracht Strehlau für D – Junioren (Jahrgang 2008)
Ein Tor fehlte zum Gewinn
Der FC Stahl folgte über das Wochenende mit seinen D – Junioren (Jahrgang 2008) einer Einladung zu einem Benefizturnier in Strehlau bei Dresden. Weitere Teilnehmer waren der 1. FC Frankfurt (Oder), die Soccer for Kids aus Dresden, Bayer Uerdingen, die Füchse Berlin, SV Eintracht Strehlau und der FC Stahl Brandenburg. Es spielte jeder gegen jeden.
Die Jungen des FC Stahl verloren kein Spiel und wurden mit 15:0 Toren Zweiter des Turniers. Nur gegen den Turniersieger Bayer Uerdingen mit 16:1 Toren spielte man 0:0. Ein Tor fehlte somit den Havelstädtern zum Turniersieg. Eine tolle Leistung der Jungen des FC Stahl Brandenburg. Trainer Marco Leffs war stolz auf seine Jungs.

Die Ergebnisse:
FC Stahl gegen Soccer for Kids 1:0
FC Stahl „ Eintracht Strehlau 6:0
FC Stahl „ Bayer Uerdingen 0:0
FC Stahl „ Füchse Berlin 2:0
FC Stahl „ 1, FC Frankfurt (O.) 5:0 
 


E 3 – Junioren - 2. Kreisklasse Meisterschaft -
FC Stahl gegen SV Mögeliner SC 1913 14:0 (8:0)
Es spielten: Jannik Pitschat – Shane Güssow, Matteo Weber, Phillip Kunze, Niklas Minde, Piero Reschke, Ben Passow, Bastian Adamschek, Ludwig Siegel.
Tore: Piero Reschke (6), Matteo Weber (4), Shane Güssow (2), Phillip Kunze , Bastian Adamschek, Klar überlegen schon zur Halbzeit
Die Kleinen des FC beherrschten die Mögeliner deutlich. Dies war schon nach weingen Minuten zu erkennen. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 541 mal aufgerufen.

Werbung