Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

So kickte der Stahl-Nachwuchs

Sport
  • Erstellt: 25.05.2022 / 11:20 Uhr von Dieter Wetzel
Hier sind die Nachwuchsspielberichte der FC Stahl-Fußballer vom Wochenende.

B – Junioren
BSC Preußen 07 gegen FC Stahl 1:5 (1:3)
Aufstellung: Martin Lange – Timon Bauer, Linus Bauer ab 25. Ben Müller, Paul Sachs, Ebrahim Bakhtiari, Ehsanulla Karimi ab 41. Finn Gläser, Vadim Lind, Meo Prüfer, Max Rüdiger, Adrian Lack, Tommy Geib ab 41. Luca Walter. 
Tore: 0:1 (6.) Timon Bauer, 1:1 (15.) Laines Schynol, 1:2 (33.) Tommy Geib, 1:3 (40.) Timon Bauer, 1:4 (51.) Ebrahim Bakhtiari, 1:5 (70.) Finn Gläser. 

Sieg verdient
Die Brandenburger gingen schon nach 6 Minuten durch Timon Bauer mit 1:0 in Führung, mussten allerdings wenig später den Ausgleich hinnehmen. Das verunsicherte die Mannschaft jedoch nicht. Sie setzte weiterhin den Gegner unter Druck und kam mit zwei Treffern zur 3:1 Halbzeitführung (Tommy Geib, Timon Bauer). Nach der Pause ließ sich der FC Stahl die Führung nicht aus den Händen nehmen, sondern vergrößerte den Vorsprung auf 5:1 durch Tore von Ehrahim Bahktiari und Finn Gläser. Es war ein jederzeit verdienter Sieg. 


B2- Junioren
SpG Klein/Kreutz/FC Stahl gegen SG Michendorf 1:1 (0:0) 
Tor: Lennard Neue 


C1 – Junioren
1. FC Frankfurt II gegen FC Stahl 0:6 (0:4) 
Aufstellung: Sami Midani – Timon Bauer, Linus Bauer, Travis Liebner, Moritz Droste, Marvin Gründler, Christian Cutino Noa ab 29. Lukas Benkendorf, Ben Bleiß, Adrian Lack ab 47. Philipp Peschel, Luca Walter, Ben Müller. 
Tore: 0:1 (3.) Christian Cutino Noa, 0:2 (12.) Marvin Gründler, 0:3 (30.) Ben Bleiß. 0:4, 0:5 (34., 36.) Adrian Lack. 0:6 (67.FE) Philipp Peschel. 
Besonderheit: 44. Minute rote Karte für Lennox Hallasch (Notbremse) 

Sieg ohne Probleme 
Der FC Stahl übernahm sofort das Geschehen in Frankfurt. Schnell schaffte man das 1:0 (Christian Cutino Noa) und nach etwas mehr als 10 Minuten führte der FC Stahl mit 2:0 durch Marvin Gründler. Es folgte das 3:0 durch Ben Bleiß nach einer halben Stunde. Als dann Adrian Lack jeweils ein Tor vor und kurz nach der Pause gelang, war eine Vorentscheidung gefallen zumal die rote Karte für den Frankfurter Lennox Hallasch dies begünstigte. Letztendlich ein sicherer Sieg der Gäste aus Brandenburg, die noch ein Tor durch Philipp Peschel zum Endstand von 6:0 erzielten. 


C2 – Junioren
SpG Treuenbrietzen/Niemegk/ Bard. gegen FC Stahl 0:4 (0:4)
Aufstellung: Elias Hübsch – Willy Materne ab 35. Jeremy Kahner, Oskar Wetzel, Erik Germer ab 19. Hennes Gatermann, Max Parey, Muhammad Karimi, Jonas Taha Bouamri, Niklas Graff, Lysander Schomann, Lennart Schwichtenberg, Kevin Leffs ab 19. Elaine Riedel 
Tore: 0:1 (4.) Lennart Schwichtenberg, 0:2 (12.) Max Parey, 0:3 (13.) Muhammad Karimi, 0:4 (28.) Niklas Graff. 

Höheres Ergebnis war möglich
Der FC Stahl spielte eine gute erste Halbzeit und brachte das auch mit der klaren 0:4 Führung durch Tore von Lennart Schwichtenberg, Max Parey, Muhammad Karimi und Niklas Graff schon bis zur Pause zum Ausdruck. Nach der Halbzeit gimg die Zielstrebigkeit verloren und man vergab viele Chancen, sodass es letztendlich beim 4:0 Sieg blieb. 


D – Junioren
FC Stahl I gegen FC Deetz 10:1 (4:1 ) 
Tore: Kevin Leffs (3), Ludwig Alsdorf (3), Muhammad Karimi (3), Niklas Graff, 


FC Borussia Brandenburg gegen FC Stahl II 2:4 (2:3) 
Tore: Ole Merx (3), Ben Große 


FC Stahl I gegen Alemania Fohrde 3:4 (1:2) 
Es spielten: Philip Schulz – Felix Jung, Timo Kath, Willy Materne, Ole Welters, Lennox Schumitz, Kevin Leffs, Jon Lehmann, Nico Gröbe, Friedrich Siegel. 
Tore: Kevin Leffs (2), Willy Materne 

Ausgleich nicht mehr geschafft 
Die Kleinen des FC führten zwar schon nach 6 Minuten mit 1:0 (Kevin Leffs) bekamen dann aber in Folge 4 Treffer. Sie starteten dem zufolge eine Aufholjagd, die jedoch nicht mehr zum Ausgleich reichte. Die weiteren Tore erzielten Kevin Leffs und Willy Materne. 


E1 – Junioren
FC Stahl gegen Werderaner FC Viktoria 4:1 (1:1) 
Es spielten: Dean Bechstädt – Cesper Langnickel, Ali Özdemir, Yigit Özdemir, Louis Barthauer, Sam Bechstädt, Felix Wolf, Joshua Kunze, Arne Merx, Mika Naue, Jannis Moehring 
Tore: Louis Barthauer (2) Jannis Moehring, Felix Wolf. 

Verdienter Sieg nach gutem Spiel
Der FC Stahl lag zwar mit 0:1 zurück, kam aber danach immer besser ins Spiel und gewann auch in dieser Höhe mit 4:1 durch Tore von Louis Barthauer (2) und Felix Jung verdient. 


E2 – Junioren
FC Stahl II gegen Empor Schenkenberg 10:1 (3:1) 


F2 – Junioren
Turbine Potsdam gegen FC Stahl II 0:8 (0:6)

Dieser Artikel wurde bereits 686 mal aufgerufen.

Werbung