Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Aufwendige Bergung der Straßenbahn nach Crash mit Lkw

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 23.06.2022 / 20:15 Uhr von rb
Nach dem schweren Crash am Mittag in Hohenstücken, bei dem auf der Kreuzung Rathenower Landstraße und Upstallstraße ein Lkw in eine Straßenbahn krachte, musste die Tram aufwendig mittels zweier Kräne geborgen werden. Zuvor mussten das Mittelstück und des hintere Teilstück des Zuges von dem aus den Gleisen geschobenen und demolierten Vorderteil getrennt werden. Aufgrund des Unfalls war die Rathenower Landstraße, von der Gördenbrücke kommend, aus voll gesperrt. Der übrige Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei- beziehungsweise umgeleitet.

Die Bergungsarbeiten konnten aufgrund der Nähe des Betriebshofes der Brandenburger Verkehrsbetriebe schnell begonnen werden. Ebenso konnten durch die Firma BMK sehr kurzfristig zwei Kräne zur Bergung herangezogen werden. Nachdem der hintere Teil des Tramverbandes weggezogen war, wurde die Oberleitung wieder stromlos geschaltet, um das vom Unfall beschädigte Bahnteil mittels der beiden angeforderten Kräne auf einen Tieflader zu heben und abzutransportieren. Der am Unfall beteiligte Lkw und sein Auflieger wurden etwa zeitgleich von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Wie die Polizei meldet, wurden nach derzeitigem Stand neben den beiden Fahrzeugführern auch sechs weitere Personen (Fahrgäste) verletzt und teilweise für weitere Behandlungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Belastbare Hinweise auf die Unfallursache lägen bislang noch nicht vor, so die Polizei. Weiter heißt es: "Die Polizei hat einen Verkehrsunfall aufgenommen, Spuren gesichert und Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet."
 

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 13.991 mal aufgerufen.

Werbung