Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

"Normaler" Freitagmorgen in der Havelstadt: Betrunken und berauscht im Verkehr

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 05.08.2022 / 19:01 Uhr von eb/pre
Und wieder grüßt das angeschickerte Murmeltier von Brandenburgs Straßen und bringt Polizeimeldungen zu Trunkenheit am Steuer und Rauschmittelkonsum am Lenker mit. So bemerkten kurz nach Mitternacht Polizisten am Freitag zwei Radfahrer in der Johann-Strauß-Straße, die ohne Beleuchtung und in auffälliger Fahrweise unterwegs waren.

Die Beamten hielten die Radfahrer an und kontrollierte diese. Während des Gesprächs mit den beiden Jugendlichen nahmen sie starken Cannabisgeruch wahr, woraufhin die zwei dann auch zugaben, Betäubungsmittel mit sich zu führen. Nachfolgend konnten neben Betäubungsmitteln auch weitere Utensilien aufgefunden und sichergestellt werden. 
Die Minderjährigen wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben und müssen sich nun wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. 
 
Etwas später, um 3.17 Uhr, kontrollierten Streifenpolizisten einen Ford-Fahrer in der Flutstraße. Dabei stellten sie verdächtigen Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest Sie führten daraufhin einen Atemalkoholtest durch, der dann einen Wert von 1,05 Promille bei dem 53-Jährigen ergab. 
Im Polizeirevier wurden anschließend ein weiterer, beweissicherer Atemalkoholtest realisiert, wobei sich das Ergebnis bestätigte. Die Trunkenheitsfahrt stellt damit einen Verstoß beziehungsweise eine Ordnungswidrigkeit dar. Es wurde eine entsprechende Anzeige aufgenommen, welche zur weiteren Bearbeitung an die zentrale Bußgeldstelle in Gransee übermittelt wurde.

Dieser Artikel wurde bereits 4.503 mal aufgerufen.

Werbung