Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Junge Liberale wählen neuen Vorstand / "Bringt Euch ein, denkt voraus, seid frech, seid mutig, seid unbequem, seid leidenschaftlich"

Politik
  • Erstellt: 22.09.2022 / 09:01 Uhr von Stadtpolitik
Die FDP hat folgende Erklärung veröffentlicht: “Am vergangenen Samstag trafen sich die Mitglieder des Kreisverbands der Jungen Liberalen Brandenburg im Bürgerbüro des FDP-Kreisverbands Brandenburg an der Havel nach einjährigem Bestehen zu ihrer zweiten Kreismitgliederversammlung. Durch die Tagesordnung führte der FDP-Kreisvorsitzende Patrick Meinhardt. Schwerpunkte der Versammlung waren einerseits der Rückblick des nunmehr ehemaligen Kreisvorsitzenden Dennis Walczak auf die kommunalpolitischen Ereignisse und die Entwicklung …”

Weiter heißt es: "… des Kreisverbands seit der Gründung im August 2021 und andererseits die Wahl eines neuen Kreisvorstands. Im Rahmen der Rückschau richtete Dennis Walczak den Blick zunächst auf die Erfolge, die seit der Gründung verzeichnet werden konnten. Als größte Errungenschaft stellte er dabei die Verdoppelung der Mitgliederanzahl von 7 auf 14 heraus, um anschließend die Aufmerksamkeit auf weitere prägende Ereignisse des vergangenen Jahres zu lenken.
Erster Erfolg des neugegründeten Kreisverbands war der Impuls zur Hissung der Regenbogenflagge am CSD, welcher in enger Zusammenarbeit mit der FDP-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) und dem FDP-Kreisverband in einem Antrag ausformuliert wurde und anschließend in der SVV eine Mehrheit fand.
Weiterhin wurden die Jungen Liberalen im Wahlkampf zur Bundestagswahl 2021 durch die Mitveranstaltung von Wahlkampfständen und großen Wahlkampfveranstaltungen mit prominenten Liberalen wie Lydia Hüskens, Linda Teuteberg und Friedhelm Boginsiki unterstützend tätig.
Im Anschluss an die Bundestagswahl engagierte sich der Kreisverband in einer Vielzahl von kommunalpolitischen Bereichen, um dort Impulse zu setzen und am politischen Geschehen mitzuwirken. Aktuellste Initiative ist der Aufbau eines Jugendparlaments in Brandenburg an der Havel. Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, zum einen in der Kommunalpolitik berücksichtigt zu werden und zum anderen eine Interessenvertretung zu haben, die sich aktiv für ihre Belang einsetzt und es ihnen ermöglicht, sich an politischen Prozessen zu beteiligen. Dieses Recht und der Anspruch darauf, dass es berücksichtigt wird, ergeben sich bereits aus § 18a der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg, welcher Gemeinden dazu verpflichtet, Kindern und Jugendlichen in allen sie berührenden Gemeindeangelegenheiten Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte zu sichern. Die Jungen Liberalen werden sich daher auch in Zukunft weiter engagiert dafür einsetzen, Kindern und Jugendlichen eine adäquate Interessenvertretung und eine Stimme im Rathaus zu ermöglichen.
Für Aufregung sorgte in jüngster Vergangenheit das Vorhaben der Freien Wähler in Brandenburg an der Havel, die durch die Nachfolgen der Pandemie, Inflation und steigende Energiepreise ohnehin schon stark getroffene Tourismusbranche durch eine sogenannte „Bettensteuer“ zusätzlich zu belasten. Die Jungen Liberalen lehnen eine solche Belastungssteuer strikt ab und werden sich weiterhin konsequent hinter den Mittelstand stellen.
Im Anschluss an den Bericht des Kreisvorsitzenden gratulierte der Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Patrick Meinhardt zum einjährigen Bestehen und bedankte sich für die Arbeit der Jungen Liberalen: ´Ihr seid als Julis in Brandenburg an der Havel erst ein Jahr alt und habt jetzt schon die Mitgliederzahl verdoppelt, nehmt klar zum Jugendparlament, zum CSD und zur Bettensteuer Stellung, seid in der Öffentlichkeit wahrnehmbar und scheut auch keine Auseinandersetzung. Ohne Euch hätten wir nicht einen so erfolgreichen Bundestagswahlkampf organisieren können.´
Bei den Kreisvorstandswahlen vollzog sich an der Spitze des Kreisverbands ein Führungswechsel. Robert Weiß wurde zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt; der bisherige Kreisvorsitzende Dennis Walczak übernahm das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden und bleibt dem Kreisverband somit mit seiner im vergangenen Jahr gesammelten Erfahrung in einer Führungsposition erhalten. Lucas Trütschler löst Roman Zhdanov als Schatzmeister ab. Zu Beisitzern wurden Louis Waese, Roman Zhdanov und Sebastian Preuß gewählt.
im Rahmen der Versammlung bedankten sich die Gewählten bei den anwesenden Mitgliedern für das ihnen gegenüber ausgesprochene Vertrauen und bei Patrick Meinhardt für die Leitung der Versammlung, der dem neu gewählten Kreisvorstand noch einige Worte mit auf den Weg gab: ´Meine Bitte an Euch ist einfach: Bringt Euch ein, denkt voraus, seid frech, seid mutig, seid unbequem, seid leidenschaftlich, kämpft für die Interessen der Jugend, kümmert Euch um die Bildungspolitik und zeigt einfach, wie eine coole Politik für junge Menschen in unserer Stadt aussieht! Die Rathausbürokratie kann nun wirklich frischen Wind gebrauchen!´
Mit der Europawahl und der Kommunalwahl im Frühjahr 2024 und der Landtagswahl im Herbst 2024 erwarten die Jungen Liberalen große Herausforderungen. Gemeinsam will der neu gewählte Kreisvorstand in den nächsten Monaten einen Beitrag dazu leisten, das liberale Potenzial in Brandenburg an der Havel zu nutzen, um Freiheit, Eigenverantwortung und Toleranz eine Stimme zu geben."


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.

Bilder

von links nach rechts: Louis Waese, Robert Weiß, Lucas Trütschler, Dennis Walczak / Foto: FDP
Dieser Artikel wurde bereits 736 mal aufgerufen.

Werbung