Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Vom Beginn im Bowlingcenter Wust zum Bowling-Weltmeister 2022: Paul Purps gewinnt Gold in Brisbane

Sport
  • Erstellt: 24.11.2022 / 20:01 Uhr von eb
Der erst 19-jährige Paul Sullivan Purps aus Brandenburg hat bei der IBF-Bowling Weltmeisterschaft im australischen Brisbane am Dienstag die Goldmedaille gewonnen und mit dem Weltmeistertitel seine noch junge Karriere gekrönt. In einem dramatischen Finale besiegte er den wohl derzeit weltbesten Profi-Bowler Jason Belmonte aus Australien.

Paul Purps einzigartige Laufbahn im Bowlingsport begann im Bowlingcenter Wust. Nachdem das Center geschlossen wurde, wechselte er in die „Kaderschmiede“ des TSV Chemie Premnitz.
Mit der Unterstützung des Bundestrainers Peter Lorenz und dem Nationaltrainer Tobias Gäbler entwickelte sich Paul zu einem der besten Bowlingspieler Deutschlands. Schon mit 15 Jahren wurde er in den Jugend-Nationalkader der DBU aufgenommen und hat mit 16 Jahren seine erste Weltmeisterschaft in Paris gespielt.
Seine bisherigen Erfolge bei nationalen und internationalen Turnieren können sich sehen lassen. Er erkämpfte sich zwölf Goldmedaillen bei Deutschen Meisterschaften, sieben Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften und wurde Europameister bei der Jugend EM 2021 in Tilburg.
„Meine Erfolge im Bowlingsport waren nur möglich durch die Unterstützung meiner Familie, meiner Großeltern und natürlich dem TSV Chemie Premnitz", lautete sein erstes Fazit nach der Siegerehrung in Brisbane.

Bilder

Foto: privat
Dieser Artikel wurde bereits 2.961 mal aufgerufen.

Werbung