Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

VfL-Sportler beim Hochsprungmeeting erfolgreich

Sport
  • Erstellt: 24.01.2023 / 09:09 Uhr von Jan Michel
23 Athleten des VfL Brandenburg nahmen am 43. Hochsprungmeeting des TSV Chemie Premnitz teil. Nicht nur zahlenmäßig waren die Brandenburger Sprungtalente gut vertreten - gleich fünf Altersklassensiege und zahlreiche weitere Podestplatzierungen sicherte sich der Springernachwuchs des VfL. Vor lautstarker Kulisse nahmen die jüngsten Starter den Wettkampf auf. Die Athletenvorstellung war für die meisten Kinder noch ungewohnt, da viele hier erste Wettkampferfahrung sammelten. Mit übersprungenen 65 Zentimetern gewann Melina Grabow in der Altersklasse sechs und konnte ihre erste Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Chiara Zaldivar-Baez flog in der Altersklasse sieben über 85 Zentimeter und gewann höhengleich mit der Siegerin die Silbermedaille.

Den Pokal für den besten Sprung der unter zehnjährigen Jungen hielt jubelnd Matheo Zindler in den Händen. Mit 1,15 Metern beeindruckte er nicht nur das Trainergespann, auch die Zuschauer zeigten lautstark ihre Begeisterung. Bei den neunjährigen Mädchen gewann Alma Griesbach mit im zweiten Versuch übersprungenen 90 Zentimetern gleich bei ihrem ersten Wettkampf die Silbermedaille. Melissa Hille sprang in der Altersklasse acht ebenfalls über 90 Zentimeter und konnte sich über den Bronzerang freuen.

Für das stärkste Ergebnis des Tages sorgte ebenfalls ein Brandenburger Starter. Willy Wienarick stieg in der Altersklasse zwölf bei 1,30 Metern in den Wettkampf ein und meisterte bis einschließlich den 1,55 Metern alle Höhen im ersten Versuch. Willy verbesserte damit seine Bestleistung um einen Zentimeter, stellte den Hallenrekord für seinen Jahrgang ein und sicherte sich den Pokal für den besten Sprung der unter 14-jährigen. Bei den zehnjährigen Jungen war Henri Basler erstmals bei einem Leichtathletikwettkampf am Start. Mit übersprungenen 1,00 Metern schaffte er den Sprung aufs Treppchen und gewann die Bronzemedaille. Ebenfalls bei seinem Debüt für den VfL überzeugte Jason-Joel Jünger. Bis zur Höhe von 1,00 Metern meisterte er alle Höhen im ersten Versuch und gewann Silber in der Altersklasse elf.

Auch im Erwachsenenbereich gab es zwei Brandenburger Sieger. Den Hochsprung der Frauen gewann Marlene Wernsdorf mit 1,45 Metern, beim Hochsprung der Altersklasse 30 war Patrick Meyer mit übersprungenen 1,60 Metern nicht zu schlagen.

Bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften trat Onno Kostwald im 3.000 Meter Lauf der Altersklasse U18 an. Das noch 13-jährige Brandenburger Lauftalent lief in Bestzeit von 10:53,70 Minuten auf den sechsten Platz.

Ellen Schlieker testete bei den offenen Sachsen-Anhaltinischen Meisterschaften in Halle an der Saale ihre Form. Im 800 Meter Lauf der W50 war sie nach 2:40,12 Minuten nicht zu schlagen. Im Hürdensprint über 60 Meter gab es zudem nach 10,93 Sekunden Silber.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 681 mal aufgerufen.

Werbung