Logo

Punkteteilung im ersten Meisterschaftsspiel des BSC Süd 05

Sport
  • Erstellt: 17.09.2023 / 20:01 Uhr von Dieter Seewald
Mit vier Wochen Verspätung stieg der BSC Süd 05 nun am vergangenen Sonnabend, nach einem Heimrechttausch, beim Werderaner FC in die laufende Meisterschaft ein. Das Spiel wurde auf Grund der noch vorhandenen Sturmschäden auf dem Süd-Platz getauscht und der 1.Vorsitzende des Werderaner FC Klaus-Dieter Bartsch nutzte die Gelegenheit und übergab vor dem Spiel dem Vorstandsvorsitzenden des BSC Süd 05 Peter Janeck einen Spendencheck,wofür sich die Nullfünfer rechtherzlich bedanken.

Trainer Hans Ortwig hatte bis auf Erik Meschter den gesamten Kader zur Verfügung und veränderte die Aufstellung gegenüber dem Pokalspiel in Bernau gleich auf mehreren Positionen. Mit Tizian Lück und Dublin Schonig rückten wieder zwei etatmäßige Innenverteidiger in die Startelf und auch die noch in der vergangenen Saison in Werder spielenden Patrik Richter und Alpha Njie standen von Beginn an auf dem Platz. Die wieder zahlreich mitgereisten Fans der Nullfünfer sahen eine deutliche Leistungssteigerung bei den Brandenburgern, wobei sich beide Mannschaften zunächst weitestgehend neutralisierten. Lediglich je eine Ecke auf beiden Seiten stand in den ersten dreißig Minuten zu Buche, bis der Schuss von Smarae Allamyar in der 29. Minute zur Ecke abgefälscht wurde. Danach verfehlte Hafez El-Ali (35.) und Patrik Richter (44.) nach Freistoß von Matheus Tosta Cesario knapp das Tor. Die Gastgeber versuchten es zu diesem Zeitpunkt mit Schüssen aus der Distanz, was jedoch für die Abwehr der Nullfünfer keine ernsthaften Probleme darstellte. Mit Wiederanpfiff blieb die Partie weiterhin ausgeglichen, wurde jedoch von beiden Seiten etwas offensiver gestaltet. So hatten die Nullfünfer Glück, dass ein Schuss der Gastgeber in der 57. Minute nur am Pfosten landete und im Nachgang geklärt wurde. Nur kurze Zeit später fiel Alpha Njie nach einem Abwehrversuch des Heimkeepers im Strafraum, jedoch sah der gute Schiedsrichter Andre Stolzenburg keinen Grund einzugreifen. Pedro Alves Nonato scheiterte mit seinem Schuss in der 64.Minute und ein Schuss der Werderaner nach 79 Minuten aus 20m ging knapp vorbei. Die größte Chance zur Führung der Nullfünfer hatte dann der kurz zuvor eingewechselte Victor Sunday, scheiterte jedoch ziemlich freistehend an Kai Spangenberg im Tor der Gastgeber.

Es sah zu diesem Zeitpunkt so aus, als könne keine Mannschaft mehr den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, bis sich Patrick Richter in der 86.Minute durchsetzte und zum viel umjubelten 1:0 Führungstreffer der Brandenburger einschoss. Jedoch dauerte die Freude nicht lange, nach einem missglückten Abwehrversuch gelang Enrico Freitag, nur zwei Minuten später, der am Ende dem Spielverlauf nach gerechte Ausgleich zum 1:1 Endstand.

Am kommenden Sonnabend sind die Nullfünfer erneut auf Reisen. Dann geht es zum SV Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf. Anpfiff ist dort um 15 Uhr.

BSC Süd 05: Zarkua- Zuvela, Schonig, Lück, El-Ali- Njie, Deeko, Tosta Cesario, Allamyar (79. Letzner)- Alves Nonato (72.Sunday), Richter

Trainer: Hans Oertwig

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.074 mal aufgerufen.

Werbung