Logo

BSRK-U10 Hockey-Jungs sind Vizelandesmeister 2024

Sport
  • Erstellt: 18.03.2024 / 11:01 Uhr von Steven Feelgood
Am Wochenende fand die Endrunde der Hallensaison der Brandenburger Hockey Sportverband-Meisterschaft für die männlichen u10 Mannschaften statt. Nach fünf Spieltagen der Hauptrunde traten die vier erst platzierten Mannschaften der Brandenburger Vereine in der Endrunde gegeneinander an.
Anzeige

Die BSRK-Jungs als Tabellenerster traten im Auftaktspiel gegen den viertplatzieren Jungs der Potsdamer Spiel Union (PSU) an. Wie in der Hauptrunde waren beide Mannschaften sehr aufgeregt. Die beiden Vereine pflegen seit Jahren eine freundliche, jedoch sehr begeisterte Rivalität. Diesmal war es die BSRK-Mannschaft, welche mehr im Spiel umsetzen konnte. Die stabile BSRK-Verteidigung ließ im ganzen Spiel nur einen ernsthaften Torschuss der PSUer zu und diese wurde vom BSRK-Torwart konsequent abgeblockt und zurück aufs Spielfeld geschickt.

Es wurde zur letzten Sekunde durch beide Mannschaften verteidigt und gekontert, jedoch setzte BSRK die PSU-Verteidigung fast durchgehend unter Druck und spielte zum größten Teil der Spielzeit in der PSU-Spielhälfte. Mit einer Mischung aus Strafecken und gut durchgeführten Spielzügen mit der Beteiligung von mehreren Spielern erzielte BSRK insgesamt 5 Tore. Das Endergebnis lag bei 5:0 für den BSRK.

Die Mannschaft des Hockey Clubs Königs Wusterhausen (HCKW), welche auf Platz Zwei der Tabelle lag und in der gesamten Saison sehr stark gespielt hatte. Besiegte den drittplatzierten TSV Falkensee mit 3:0, und damit stand gegen BSRK im Finale. Nachdem sich TSV den dritten Platz mit einem 2:1 gegen PSU gesichert hat, begann mit großer Anspannung das Finale.

Das Finale war ein gut ausgeglichenes Spiel, aber die BSRK-Jungs gerieten durch das effektive Pressing der etwas älteren und erfahreneren HCKW-Mannschaft sehr schnell unter Druck. Die wachsende Frustration, weil ihre Angriffe erfolglos blieben, führte zum Bruch in der Spielstruktur des BSRK, sodass die Mannschaft nur wenig Torchancen entwickeln konnte. Nachdem HCKW eine Strafecke in ein Tor umwandeln konnte, kämpften die BSRKer zwar weiter, jedoch weniger effektiv.

Das Spiel endete 2:0 für HCKW, was als verdienten Sieg anzusehen ist. BSRK wurde Vizelandesmeister, ein Bestergebnis für die junge Mannschaft. Die Mannschaft hat durch die Beteiligung viel gelernt und ist auf die Feldsaison gut vorbereitet.

Bilder

Mannschaftsfoto BSRK
Mannschaftskreis BSRK
Maskotschen-Hepper Urkunde BSRK
Torwart BSRK
Dieser Artikel wurde bereits 787 mal aufgerufen.

Werbung