Logo

VC Blau-Weiß feiert zwölften Saisonsieg

Sport
  • Erstellt: 20.03.2024 / 12:30 Uhr von Alexander Dames
Mit einem knappen 3:2-Erfolg bezwingt der VC Blau-Weiß Brandenburg am vorletzten Spieltag den lange Zeit als Staffelfavorit gehandelten TSV Rudow und bleibt somit weiter im Rennen um den vierten Platz der Regionalliga Nordost.
Anzeige

Trainer Sebastian Pfeiffer standen gegen die Berlinerinnen nur neun Spielerinnen zur Verfügung, was die taktischen Möglichkeiten begrenzte. Und wie erwartet gab es den engen Spielverlauf der Tabellennachbarn. Mit Ausnahme des dritten Satzes, wo der VC Blau-Weiß deutlich das Nachsehen hatte, waren alle anderen Spielabschnitte knapp und mit unterschiedlichem Sieger. Dass die Brandenburgerinnen nach dem 1:2- Satzrückstand nicht aufsteckten und im Anschluss neben dem vierten auch den Entscheidungssatz äußerst knapp mit 19:17 gewannen, spricht für die gewachsene spielerische wie auch mentale Stärke zum Ende dieser Spielzeit. Zur besten Spielerin wurde Libera Lea Förster ausgezeichnet.

VCB: Saskia Böttger, Lea Förster, Adina Künstler, Nele Drosihn, Stefanie Weber, Sabrina Harnisch, Lara Bottke, Laetitia Koepke, Elena Wegener

Bilder

Lea Förster (c) VC Blau-Weiß Brandenburg
Dieser Artikel wurde bereits 572 mal aufgerufen.

Werbung