Logo

Kreativer Zwischenstand: Undine-Wettbewerb geht in die nächste Runde!

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 01.04.2024 / 15:01 Uhr von ht
Am 24. März war es soweit: Im Rahmen einer bezaubernden Märchen-Matinee im Brandenburger Theater wurden die besten 14 Märchen aus insgesamt 219 Einsendungen präsentiert und ihre talentierten Autoren ausgezeichnet. Doch das war erst der Anfang, denn mit dem literarischen Teil des Wettbewerbs geht es nahtlos in die nächste kreative Phase über.
Anzeige

Nun haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die ausgezeichneten Märchen in bildkünstlerische Werke umzusetzen - sei es durch Malen, Zeichnen, Modellieren, Basteln, Fotografieren oder Filmen. Die Osterferien bieten dafür den perfekten Rahmen und ausreichend Zeit, sich in die faszinierenden Welten der Märchen zu vertiefen.

Junge Märchen-Fans im Alter von 7 bis 25 Jahren können an diesem künstlerischen Wettbewerb teilnehmen. Besonders bemerkenswert: Aufgrund des 20. Jubiläums des Wettbewerbs haben die Veranstalter, die Fouqué-Bibliothek und die Stadt Brandenburg an der Havel, die obere Altersgrenze aufgehoben.

Die Siegermärchen des 20. „Undine“-Wettbewerbs sowie die Teilnahmebedingungen sind auf den Internetseiten der Fouqué-Bibliothek unter [www.bibliothek.stadt-brandenburg.de] verfügbar. Die bildkünstlerischen Arbeiten können bis zum 17. Mai in der Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie „Sonnensegel“, der Wredow’schen Zeichenschule und der Fouqué-Bibliothek eingereicht werden. Die Auszeichnung der besten Illustratorinnen und Illustratoren ist für den 16. Juni geplant.

Verwandter Artikel:
26.3. [Was haben ein Wolkenfisch, ein Pechkäfer und die Rettung des Rolands gemeinsam?]

Dieser Artikel wurde bereits 387 mal aufgerufen.

Werbung