Logo

Diskriminierungserfahrungen durch Theaterspiel verarbeiten

Events
  • Erstellt: 02.04.2024 / 08:01 Uhr von ant
Das Theaternetzwerk "Karawanserei" aus Potsdam bietet von April bis November eine Reihe von Workshops für Frauen aus aller Welt an, die ihre persönliche Entwicklung und den interkulturellen Dialog fördern. Die Workshops finden in Potsdam und Brandenburg an der Havel statt.

Zu den Angeboten gehören:

- "Physisches Theater - Tanz wie du bist!":
Erkundung der individuellen Bewegungssprache und Stärkung der Selbstwahrnehmung durch Einzel- und Gruppenübungen.

- "Interkulturelle Kommunikation":
Praktische Tipps für eine harmonische Alltagskommunikation und das Leben in Deutschland.

- "Gruppentänze aus Angola":
Gemeinsames Tanzen zu afrikanischen Rhythmen, bei dem Spaß und Freude im Vordergrund stehen.

- "Theater der Unterdrückten":
Bearbeitung persönlicher Diskriminierungserfahrungen durch Theaterspiel nach der Methode von Augusto Boal.

Orte: Potsdam
„freiLand“, Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam
Brandenburg/Havel
Interkulturelles Zentrum „Gertrud von Saldern“,
Gotthardtkirchplatz 10, 14770 Bandenburg/Havel

Genaue Termine und mehr Infos zu den Workshops gibts auf der Internetseite: [www.karawanserei-theater.eu]. Eine Anmeldung ist per E-Mail oder Telefon möglich: [escala-info@web.de] oder Sabine Wiedemann unter 0152-23634057.

Bilder

Theater der Unterdrückten. Foto: Escala e.V.
Dieser Artikel wurde bereits 699 mal aufgerufen.

Werbung