Logo

BSC Süd 05 mit Heimniederlage gegen Lübben

Sport
  • Erstellt: 14.05.2024 / 12:01 Uhr von Dieter Seewald
In einem weiteren Heimspiel konnte am Samstag der BSC Süd 05 gegen Grün Weiß Lübben erneut nicht gewinnen. Die Brandenburger verloren nach einer desolaten zweiten Halbzeit am Ende mit 2:4 (1:0). Dabei sah es zunächst recht gut aus für die Nullfünfer.
Anzeige

Die erste Hälfte bestimmten sie eindeutig das Geschehen, ließen nur wenige Chancen für die Gäste aus dem Spreewald zu. Allerdings verpasste man es erneut, aus den vielfach heraus gespielten Möglichkeiten, eine deutlichere Pausenführung zu erzielen. In der Anfangsphase scheiterte zweimal Alpha Njie mit seinen Schüssen (8. und 19.) und auch Patrick Richter fand in der 31. Minute in Gästekeeper Michael Stein seinen Meister. Zuvor reagierte Torhüter Tornike Zarkua hervorragend und lenkte einen Schuss der Gäste gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte (27.).

Die fällige Führung für die Mannschaft von Trainer Hans Oertwig erzielte dann in der 36. Minute der wieder von Anfang an spielende Smarae Allamyar. Er war zur Stelle als der Lübbener Keeper einen straffen Schuss von Matheus Tosta Cesario nicht festhalten konnte und brachte den abprallenden Ball sicher zum 1:0 im Tor der Gäste unter. Mit dieser jederzeit verdienten Führung der Nullfünfer ging es in die Pause.

Ein völlig anderes Bild in Halbzeit zwei. Die Gäste zeigten sich deutlich präsenter, gewannen die Zweikämpfe und ließen die Abwehr der Brandenburger ein ums andere mal alt aussehen. Nach einem Freistoß und Kopfball von Tim Felix gelang ihnen bereits in der 64. Minute der 1:1 Ausgleich. Zusätzlich ging die Ordnung nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Abdul Gafar Deeko weiter verloren. Zwei Treffer von Hyslan Rangel Martins in der 67. und 72. Minute zum 1:3 verunsicherten die Nullfünfer weiter. Zwar gelang ihnen durch ein Treffer von Pedro Alves Nonato in der 79. Minute, der aus gut 25 Metern ins Tor traf, nochmals der Anschlusstreffer, aber bereits wenige Minuten später sorgte Gästespieler Romano Lindner mit seinem Treffer zum 2:4 für die endgültige Entscheidung.

Eine zweite Hälfte, die man bei den Nullfünfern schnell vergessen sollte, denn bereits am Donnerstag findet nun das mehrfach ausgefallene Spiel beim TuS Sachsenhausen statt. Anpfiff ist um 18 Uhr.

BSC Süd 05: Zarkua- Ribeiro, Schmidt, Lück, El-Ali- Njie (61.Porath), Alves Nonato, Tosta Cesario, Deeko (53.Janeck), Allamyar (79.Kücükkalfa), Richter

Trainer: Hans Oertwig / Manfred Adler

Bilder

(c) BSC Süd 05
(c) BSC Süd 05
(c) BSC Süd 05
(c) BSC Süd 05
(c) BSC Süd 05
(c) BSC Süd 05
Dieser Artikel wurde bereits 531 mal aufgerufen.

Werbung