Logo

Lause: "Vorfahrt für den Sport in unserer Stadt"

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 10.06.2024 / 14:30 Uhr von cg1
Dierk Lause, der hiesige CDU-Landtagskandidat, hat die Entscheidung der Stadt, auf dem Sportgelände der BSG Stahl Brandenburg einen Kunstrasenplatz zu errichten, begrüßt. Das sei eine "gute Entscheidung für den Sport in unserer Stadt." Er betont: „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass vor Ort insbesondere zahlreiche Kinder und Jugendliche …
Anzeige

... in den Wintermonaten aufgrund nicht bespielbarer Rasenplätze nicht trainieren können. Hier würde ein Kunstrasenplatz neue Möglichkeiten eröffnen." Im Sinne einer positiven Entwicklung des Sports in der Stadt und auch des Stadtteils Quenz warb Lause nun für eine gemeinsame Anstrengung zur Umsetzung des Projektes: „Jetzt ist nicht die Zeit für kleinteilige Debatten und Verzögerung. Jetzt ist die Zeit, diesen dringend benötigten Kunstrasenplatz in Angriff zu nehmen.“

Die Standortentscheidung für den Quenz hatte bei einigen anderen Vereinen für heftige Kritik gesorgt, sie hätten den Platz lieber in Nord oder Hohenstücken gesehen. Oberbürgermeister Steffen Scheller verteidigte das Vorhaben, es sei in dieser Form nur auf dem Quenz machbar gewesen, das habe u.a. mit Fördermöglichkeiten zu tun.

Dieser Artikel wurde bereits 576 mal aufgerufen.

Werbung