Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Roland
Sehenswürdigkeit
Altstädtischer Markt
14770 Brandenburg an der Havel

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Werbung

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Fußball: Lok dreht die Partie in 14 Minuten

Druckansicht

Sport

Erstellt: 03.10.2015 / 20:28 von Nadine Schwandt

Die SG Lokomotive Brandenburg gewann ihr Heimspiel gegen den BSV Schwarz-Weiß Zaatzke vor 51 Zuschauern mit 4:2 (1:0) und ist somit momentaner Tabellenführer in der Landesklasse West.

In der ersten Halbzeit konnte Lok durch Steve Breuer in der 8. Minute frühzeitig in Führung gehen. Trotz etlicher Torchancen auf der Lok-Seite ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Nach dem Pausentee wirkte Lok unkonzentrierter und so gelang dem BSV durch Christian Mahnke in der 62. Minute der Ausgleich. Kurze Zeit später (69.) markierte dann Markus Friedl das Tor zur 1:2-Führung für den BSV Zaatzke. Davon wachgerüttelt kam bei Lok der Kampfgeist zum Vorschein. In den letzten 14 Minuten drehten Julian Schwandt (76.), Steven Furch (84.) und Rico Schilling (85.) die Partie für Lok. "Ich freue mich nach dem katastrophalen Spiel über die drei Punkte", so der sichtlich erleichterte Trainer Ike Wittke nach dem Match.
Lok Brandenburg: Ziem, S. Breuer, E. Klassen, Schwandt, Weber (69. Linke), Dahms (82. A. Klassen), Schilling, Prüfert, Meyer, Röllecke (32. D. Mahlow), Furch

Die Diashow wird nicht angezeigt? [Klick]

Dieser Artikel wurde bereits 2556 mal aufgerufen.

Bilder


  • Steve Breuer schoss das 1:0 für Lok Brandenburg.

  • Fotos: Nadine Schwandt


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.