Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Brandenburger mittendrin: Internationaler Drogenring gesprengt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.07.2013 / 12:25 von Christian Griebel

Die letzte Woche in der Stadt durchgeführte Festnahme am Tschirchdamm war Teil einer Polizeiaktion gegen einen internationalen Drogenring, das meldet heute das bayrische LKA. Demnach handele es sich bei dem Mann (51) um einen Kurier, der aus der Havelstadt 50.000 Euro - die vermutlich aus Drogengeschäften stammen - abholen sollte.

"Der mutmaßliche Geldkurier aus den Niederlanden wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt", sagt ein Ermittler. Das Geld fanden die Rauschgiftfahnder übrigens im Kühlschrank eines 28-Jährigen aus Brandenburg, auch ein Kilogramm Amphetamine wurde bei ihm entdeckt. Augenzeugen berichten, dass es neben dem Einsatz am Tschirchdamm auch im Birkenweg auf der Scholle ein entsprechendes Polizeiaufgebot gab.

In Berlin und Brandenburg wurde jeweils eine Person festgenommen, im Landkreis Deggendorf setzten die Ermittler zudem ein Pärchen (24/25) fest. Deutschlandweit wurden zwölf Objekte durchsucht, drei davon in Brandenburg. Es wurden Fahrzeuge, Konten, Bargeld etc. mit einem Gesamtwert von 700.000 Euro vorläuftig gesichert und 18 kg Drogen sichergestellt.

Aufgespürt haben Ermittler die Händler in einem verschlüsselten Netzwerk, dem sog. "Darknet".

Verwandter Artikel: [Razzia im Drogenmileu - 2 Festnahmen]

Update: auf [https://www.facebook.com/SKB.STADTFERNSEHEN] gibt es ein Telefoninterview mit dem LKA.

Dieser Artikel wurde bereits 6929 mal aufgerufen.

Bilder


  • Sichergestellte Amphetamine / Bild: LKA Bayern

  • Sichergestelltes Bargeld / Bild: LKA Bayern

  • Leserfoto: Dirk


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.