Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Wasserturm
Turm
Bahntechnikerring
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Volleyball: Die Vorberichte von Blau-Weiß

Druckansicht

Sport

Erstellt: 08.12.2017 / 13:00 von Matthias Grawe

Am vorletzten Wettkampfwochenende des Kalenderjahres sind insbesondere beide erste Mannschaften des VCB gefordert. Während die Männer händeringend weiter Punkte im Kampf um den Klassenerhalt brauchen, wollen die Frauen auf ihrer Erfolgswelle weiter schwimmen und mit viel Leidenschaft und Euphorie auch im Spitzenspiel gegen den SCP III weiter für Furore sorgen.

Samstag
1. Frauen (Brandenburgliga) – Potsdam (11 Uhr)
Zum Abschluss des Kalenderjahres reisen die 1.Frauen des VC Blau Weiß (2.) zum derzeitigen Spitzenspieltag nach Potsdam. Vor Ort trifft das Team von Trainerduo Sebastian Pfeiffer/Lars Wolfram zunächst auf den Aufsteiger vom SV Motor Hennigsdorf (7.), wo weiterhin an dem bisher so erfolgreichen Lauf angeknüpft werden soll. Direkt im Anschluss folgt dann das Spitzenduell gegen den Tabellenführer vom SC Potsdam III. In den beiden ersten Aufeinandertreffen gab es gegen Hennigsdorf einen 3:1 Sieg und gegen die Sportschülerinnen des SCP eine knappe 2:3 – Niederlage.

1. Männer (Brandenburgliga) – Potsdam (11 Uhr)
Nur drei Wochen nach dem stimmungsvollen, ersten Derby steht nun bereits der zweite Teil der brisanten Derbyserie auf dem Plan. Gastgeber USV Potsdam II (3.) empfängt in der heimischen Unihalle zu Golm beide Brandenburger Kellerkinder und lässt ebenjene zum Auftakt des Spieltages aufeinandertreffen. Dabei wollen die Branne – Mannen (8.) ihr eigenes Punktekonto um jeden Preis aufbessern, um den Anschluss an die Region über dem Strich mindestens mal zu halten. Insbesondere mit einem Erfolg gegen den SFB 94 (9.) soll dieses Unterfangen positiv befeuert werden, ehe im Anschluss auch den Potsdamern ein erbitterter Fight geliefert beschert soll.

3. Frauen (Landesklasse) – Marienberg (10 Uhr)
Unter dem Motto „David gegen Goliath²“ dürfen sich die 3. Frauen des VCB gegen gleich zwei ganz heiße Aufstiegskandidaten behaupten und bestreiten entsprechend den vielleicht schwersten Spieltag der gesamten Saison. Unter der Betreuung von FSJ’lerin Franziska Seide treffen die jungen Mädchen zunächst auf den VC Teltow Kleinmachnow (3. – 6 Spiele – 6 Siege zu null) und im Nachgang auf den Saarower VSV II (5. – 4 Spiele – 4 Siege zu Null). Mit großer Spannung darf erwartet werden, wie sich das Team angesichts dieser immensen Herausforderung bewähren und dagegenhalten wird.
Die Mannschaften treffen sich zu folgenden Zeiten am Netz:
Saarow II – Teltow/Kleinmachnow: Spielbeginn – 10 Uhr
VCB III – Teltow/Kleinmachnow: Spielbeginn – ca. 12 Uhr
VCB III – Saarow II: Spielbeginn – ca. 14 Uhr

4. Frauen (Landesklasse) – Zepernick (11 Uhr)
Erneut nur ein einzelnes Spiel bestreiten am kommenden Samstag die 4.Frauen von Trainerduo Michael Rossek/Konny Kuhl. Dafür steht die Fahrt nach Zepernick an, wo schließlich die Zweitvertretung des VSV Grün Weiß Erkner (7.) wartet. In diesem Spiel haben die Havelstädterinnen die Gelegenheit, den 5.Tabellenplatz zu erobern und ihrer bislang zufriedenstellenden Saison ein weiteres I-Tüpfelchen zu bescheren.

Sonntag U14 weiblich (LM Vorrunde) – Marienberg (10 Uhr)
Volles Haus erwartet der VC Blau Weiß Brandenburg in der heimischen Marienberghalle bei der weiblichen U14. Sowohl Staffel A als auch Staffel B werden sich die Ehre geben und mit insgesamt 10 Mannschaften für ein kunterbuntes Treiben sorgen.
Team I wird als frischgebackener Landespokalsieger in der Staffel A an den Start gehen und trifft dabei auf die jeweiligen Erst – und Zweitvertretungen des SC Potsdam sowie der SG Einheit Zepernick. Ebenjene Teams, die allesamt erst vor Wochenfrist beim Landespokal bereits bezwungen werden konnten.
Team II darf sich als Aufsteiger nun in der Staffel B bewähren und bekommt es dabei mit den Teams von Potsdam IV – Cottbus I – Eisenhüttenstadt und Erkner zu tun. Dabei dürfte es in erster Linie um den Klassenerhalt gehen, dessen Erreichen ein interessanter Fingerzeig, hinsichtlich einer möglichen Teilnahme am Qualifikationsturnier für die LM Endrunde, wäre.

U13 männlich (LM Vorrunde) - Potsdam (10 Uhr)
Die männliche Kleinfeldjugend von Betreuer Bodo Pfeiffer spielt ihren zweiten Spieltag in der Staffel C. Infolge des Staffelverbleibs am ersten Spieltag, dürfte es erneut Duelle auf Augenhöhe gegen die Teams aus Spremberg – Glienicke und Potsdam II geben. Neu dabei wird dann auch Neuzugang Nilo Kunert aus Hennigsdorf sein, der erst kürzlich für das Team gewonnen werden konnte und sicherlich auf Anhieb zu den Leistungsträgern gehören und eine Verstärkung sein wird.

Dieser Artikel wurde bereits 1117 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.