Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Waldmops
Sehenswürdigkeit
Innenstadt
14776 Brandenburg an der Havel

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Gegen Favoriten keine Chance- SFB Frauen haben verloren

Druckansicht

Sport

Erstellt: 13.12.2017 / 07:28 von Bernd Stasik

Erwartungsgemäß unterlagen am Samstag die Havel-Volleys vom SFB 94 gegen eine der beiden dominierenden Mannschaften der Regionalliga NO, den USV Potsdam. Gegen eine unter den eigenen Erwartungen spielende Brandenburger Mannschaft, die Selbstvertrauen vermissen ließ, reichte den Potsdamern eine mittelmäßige Leistung.

Insbesondere im ersten Satz war vom Vorhaben des SFB 94, den Gegner zu ärgern, nichts zu spüren. Umso hoffnungsvoller verlief dann der Beginn des zweiten Satzes, als die Schützlinge von Trainer Sykora plötzlich das Vertrauen in die eigene Stärke wiederentdeckten und sogar mit 11:7 in Führung lagen. Leider zog der Gegner aber wieder souverän seine Kreise, hatte in der Feldabwehr klare Vorteile und kam über Anne Borrmann als Zuspielerin (letztes Jahr noch SFB) zu klaren und wuchtigen Aktionen im Angriff.

Das Feuer bei den Havel Volleys flammte noch einmal auf am Ende des 3. Satzes, als SFB-Zuspielerin Vanessa Smaka mit 2 Assen im Aufschlag punktete und der Gastgeber erkannte, dass der USV eigentlich auch verwundbar gewesen wäre.

So blieb es bei der erwarteten Niederlage und der Erkenntnis, dass in der Winterpause hart daran gearbeitet werden muss, die aufblitzenden Fähigkeiten wieder aufzupolieren und das Selbstvertrauen zu stärken. Es zeugt von Charakter, dass die Mannschaft sich in dieser Phase zu einem Sondertraining treffen will und im neuen Jahr den Kampf gegen den Abstieg noch nicht verloren gibt.

Charakter vermisste man allerdings beim Gegner, der sehr sportlich und fair mit besten Wünschen verabschiedet wurde und dann unter dem Titel „SFB ohje“ übel und überheblich die Leistungen seines Gegners schmähte. Beim SFB nimmt man so etwas sehr dankend als

Motivationshilfe an: USV – au, au.

besta
Der SFB 94 spielte mit:
Claudia Stimming (1), Lina Mischke (6), Vanessa Smaka (8), Assunta Amitrano (10), Anna Zehle (11), Sophie Neuberger (14), Caro Voigt (12), Sabrina Harnisch (17)

Dieser Artikel wurde bereits 821 mal aufgerufen.

Bilder


  • Volleyball Regionalliga Frauen: SFB 94 e.V. – USV Potsdam. Foto: Bernd Stasik


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.