Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Antrittsbesuch in Brandenburg

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 06.02.2018 / 15:11 von cg1

Der neue Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, Jens Graf, hat seine Reihe von Antrittsbesuchen in Brandenburg an der Havel begonnen. Heute haben ihn SVV-Chef Walter Paaschen und Bürgermeister Steffen Scheller in der Havelstadt empfangen. „In den letzten Jahren ist gerade in der Stadt Brandenburg das Bewusstsein für die kommunale Selbstverwaltung enorm erstarkt und das hat auf viele Teile unseres ganzen Landes ausgestrahlt“, kommentierte Jens Graf beim Besuch.

Im Nachgang veröffentlichten sie folgende gemeinsame Erklärung: „In der Diskussion um die Kreisreform haben die Bürgerinnen und Bürger fest an der Seite ihrer Städte und Gemeinden gestanden. Das war ein beeindruckendes Zeichen für den hohen demokratischen Wert und die Bedeutung der kommunalen Selbstverwaltung. Dieses bürgerschaftliche Engagement vor Ort wollen wir weiter stärken und streben an, dass den Kommunen z.B. in einer Funktionalreform mehr Aufgaben zur Selbstverwaltung übertragen und Möglichkeiten zur interkommunalen Zusammenarbeit gestärkt werden. Dafür muss in Gesprächen mit dem Land jetzt ein klarer Rahmen abgesteckt werden.“

Dieser Artikel wurde bereits 919 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Verwaltung


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-brandenburg.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.