Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Altstädtisches Rathaus

Altstädtischer Markt 10
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Tote Frau bei Premnitz / Mordkommission ermittelt: Polizei geht von Verbrechen aus

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.02.2018 / 13:02 von cg1

Die Polizei geht im Fall der gestern in Mögelin erschossenen Frau nun offiziell von einem Gewaltverbrechen aus, das meldet Polizeisprecher Daniel Keip vor wenigen Minuten: "Intensive Ermittlungen, die durch die Mordkommission der Polizeidirektion West geführt werden, dauern am heutigen Tage weiter an. Es wurde eine zwölfköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Derzeit werden Spuren ausgewertet und Zeugenvernehmungen durchgeführt." Eine heiße Spur zum Täter gibt es offiziell bisher noch nicht.

Der Wagen mit JL-Kennzeichen wurde gestern Abend auf einem Feldweg in Mögelin entdeckt. Nach Meetingpoint-Informationen fand man am Einsatzort keine Tatwaffe, dieser Umstand sprach von Anfang an gegen den Verdacht einer möglichen Selbsttötung. Ein Anwohner der das Fahrzeug am Einsatzort erkannte berichtete, dass die Frau zu der der Wagen gehöre Jägerin gewesen sei. Polizisten hätten daher im Zuge der Ermittlungen andere Vertreter der Zunft bereits frühzeitg aufgesucht und mit ihnen Gespräche geführt.

Verwandter Artikel:
11.2.: [Erschossen: Tote Frau im Auto entdeckt]

Dieser Artikel wurde bereits 11368 mal aufgerufen.

Bilder





Werbung



Kommentare (5)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Bernd schrieb um 21:03 Uhr am 12.02.2018:

@ skb beitrag. "Hingerichtet" finde ich persönlich schön sehr überzogen und dramatisch für die Öffentlichkeit ausgedrückt. Politisch gesehen mag es der richtige Ausdruck sein. Jedoch betrifft diese Botschaft unsere Öffentlichkeit. Daher sollte man meines Erachtens mit dem Wortspiel ein wenig subtiler umgehen. Man sollte den Brandenburgern keine Angst vor dem zweiten Beelitz Rosa Riesen machen.......... Das was passiert ist, ist mehr als grauenhaft und ich hoffe das Schein wird schnellstmöglich gefasst, verurteilt und gerecht bestraft. na ja, gerecht ist immer so ein Ding in unserer BRD. Lebenslange Folter, trocken Brot mit Wasser und eine feuchte verschimmelte Kellerzelle und all das ohne medizinische Versorung........ bis zum bitteren Ende...

AM schrieb um 13:13 Uhr am 12.02.2018:

@Bildleser
Was ist das wieder für ein toller Beitrag. Es ist doch scheiß egal ob sie verschuldet war und Kontakt mit Firmen aus Osteuropa hatte. Fakt ist sie wurde ermordet!!
Las einfach die Bildkomentare.

Bildleser schrieb um 12:01 Uhr am 12.02.2018:

Laut Bild.de war sie hochverschuldet und hatte öfters mit osteuropäischen Firmen zusammengearbeitet?

http://www.bild.de/regional/berlin/brandenburg/erschossene-frau-hoch-verschuldet-54776712.bild.html

65677 schrieb um 19:59 Uhr am 11.02.2018:

Dann gibt es wohl ein Mörder unter uns...wer es wohl sein mag...hehe, Krimi bei Premnitz... Tatort.

Tut mir leid für die Frau, das sie so gehen musste, wie lieb los aus dem Leben gerissen, sehr schade.😢 ... Ruhe in Frieden.

23 schrieb um 16:13 Uhr am 11.02.2018:

@bildleser
was ist die bildende wahrheit ?