Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Katharinenkirche
Kirche
Katharinenkirchplatz
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Leserbrief: FC Deetz feierte mit 150 Gästen sein 20-jähriges Jubiläum

Druckansicht

Leserbriefe

Erstellt: 01.03.2018 / 11:01 von Dennie Rufflet

Der FC Deetz feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Aus diesem Anlass fand am 17. Februar in der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ in Groß Kreutz der Sportlerball zum 20-jährigen Jubiläum statt. Viele ehrenamtliche Helfer bereiteten den Saal bis kurz vor der Veranstaltung akribisch und fleißig in blau-weiß vor. Die größte Herausforderung dabei waren die unzähligen Luftballons.

Dies war nach der Eröffnung durch den Präsidenten des FC Deetz, Dennie Rufflett und seiner Moderatorin, Cindy Schönknecht, auch gleich die erste Frage an die ca. 150 Gäste im Saal. Die richtige Antwort von ca. 1.000 mundaufgepusteten blau weißen Luftballons kam dann auch recht schnell aus dem Publikum, eine Flasche Sekt war der Preis für die richtige Beantwortung der Frage.

Der Präsident des FC Deetz begrüßte alle Ehrengäste und dem Bürgermeister Reth Kalsow sollte das Wort erteilt werden. Aber Heinz Henschel (Ehrenmitglied), ein Urgestein des Ortes Deetz und treuer Fan des FC Deetz war schneller. In einer flammenden Rede über den FC Deetz unterstrich er ausdrücklich die Errungenschaften und positive Entwicklung des Vereins und seiner Mitglieder. Er habe „immer ein Auge auf den Verein, auch wenn er jetzt in Bremen lebt“! Nun konnte auch der Bürgermeister der Gemeinde Groß Kreutz in seinem Grußwort die für die Region so wichtige Entwicklung des FC Deetz hervorheben.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Tanzmäuse des FC Deetz zur Eröffnung des Sportlerballs. Unter tosenden Applaus zeigte die jungen Tänzerinnen ihr ganzes Können und tanzten sich in die Herzen der Gäste des Abends.

Dennie Rufflett und Cindy Schönknecht zeigten dann in Form einer Präsentation die 20-jährige Entwicklung des FC Deetz, von der Gründungsversammlung im Havelstübchen in Deetz, dem Bau des Sportplatzes, der Aufnahme des Spielbetriebes, dem Bau des Containerhauses, den ersten Beziehungen zu Bayer Leverkusen, den ersten Benefizturnieren des FC Deetz oder den hier aufgelaufenen Mannschaften wie zum Beispiel; Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Hannover 96, Hamburger SV, VfL Wolfsburg. Auch die Präsentation über den Bau der 2.Spielfläche, des Minispielfeldes oder der Tribünen fanden Gehör. Die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe e.V. und die soziale Arbeit des FC Deetz wurde ebenso thematisiert, wie der AOK Integrationspreis für Vielfalt und Toleranz des Fußballlandesverbandes, die Sepp Herberger Urkunde für soziales Engagement des FC Deetz. Über die Entwicklung der Mannschaften, insbesondere der Jugendmannschaften und ihre Erfolge; Hallenkreismeister, Kreispokalsieger, Aufstieg in die Landesliga Brandenburg und vieles mehr, wurde sehr emotional durch den Präsidenten dargestellt.

Der Abriss der 20-jährigen Geschichte des FC Deetz wurde durch die Showdarbietungen in den Pausen kurzweilig beschrieben. So war ein Highlight die Darbietung des Ball-Artisten Kevin Buchert. Er zeigte den Gästen und Fußballern, was man einem Ball alles so machen kann. Das Brandenburger Rope Team präsentierte dem Publikum eine grandiose Vorstellung in Sachen Seilspringen hüpfen. Keiner der Gäste ahnte, was diese Gruppe mit einem Springseil tun würde. Eine perfekte Vorstellung! Der Bauchredner Marko Krause unterhielt die Gäste mit Opa Paul. Opa Paul interviewte Dennie Rufflett und holte dann gleich einmal Heinz Henschel aufs Parkett und wertete die alten Zeiten aus. Auch der Trainer der ersten Männermannschaft, Jan Pierre Agthen konnte sein musikalisches und sportliches Können unter Beweis stellen.

Natürlich wurden die Gäste auch kulinarisch am Büfett reichhaltig versorgt. Nicht ganz pünktlich, aber dafür vielfältig und lecker!

Ein besonderer Teil des Abends waren die Auszeichnungen der ehrenamtlichen Mitglieder des FC Deetz. So wurden durch den Kreissportbund Potsdam-Mittelmark Christiane Letz für ihren unermüdlichen Einsatz beim FC Deetz und Daniela Tempel für ihr soziales Engagement im Verein mit den Ehrenurkunden „verdiente Ehrenamtlerinnen“ des Kreissportbundes ausgezeichnet. Der Fußballkreis Havelland zeichnete Andreas Weise und Bernd Paul für ihr besonderes Engagement bei der sportlich positiven Entwicklung ihrer Mannschaften mit der Ehrennadel aus. Der FC Deetz zeichnete Klaus Habig für seinen beharrlichen Einsatz im Verein und das Ehrenmitglied Heinz Henschel, dem größten Fan des FC Deetz, aus. Weiterhin konnte der FC Deetz Chris Rappaport dem Projektplaner, Ideenumsetzer und Gründungsmitglied und Ralf Binder für die soziale Entwicklung des Vereins, auszeichnen. Dem Urgestein, Gründungsmitglied, Platzwart, und Mann für alle Fälle Detlef Schröder wurde durch den Kreissportbund Potsdam-Mittelmark die Ehrennadel des Landessportbundes in Bronze verliehen.

Der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark überreichte dem FC Deetz an diesem Abend ein besonderes Geschenk. Es wurde die Urkunde zum Gütesiegel Kinderschutz an den FC Deetz übergeben.

Für die musikalische Umrahmung des Sportlerballs sorgte DJ Tiwi und lud im Anschluss alle Gäste und Mitglieder zu Tanz und Musik ein. Beschwingt und leichtfüßig stellten auch hier das Publikum sein tänzerisches Talent unter Beweis, das ein oder andere gesehene der Tanzgruppe wurde ausprobiert.

Der FC Deetz und Präsident Dennie Rufflett möchte sich noch einmal für die letzten 20 Jahre bei seinen Mitgliedern und Unterstützern für die tolle Arbeit im Verein bedanken. Wie Heinz Henschel es beschrieben hat, der FC Deetz wäre ohne seine ehrenamtlichen Helfer, Trainer, Betreuer oder Unterstützer nicht dort wo er jetzt ist.

Dieser Artikel wurde bereits 1016 mal aufgerufen.

Bilder



















Bitte beachten: Meldungen in der Rubrik "Leserbriefe" geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sie sind ein persönlicher Text des jeweiligen Verfassers. Einsendungen sind unter [info@meetingpoint-brandenburg.de] möglich.


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.