Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Neustädtischer Markt
Platz

14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Zu rutschig für das Reh

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 02.03.2018 / 09:14 von cg1

Recht rutschig war es am gestrigen Nachmittag auf dem Eis nahe der Krakauer Schleuse. Passanten entdeckten dort gegen 14 Uhr auf einem Gewässer ein hilfloses Reh, dass ich nicht mehr von der Stelle bewegen konnte; sie versuchten über das Schleusen-Telefon Hilfe zu erhalten. Als die dort angeforderte Unterstützung nicht eintraf, holte man das Tier gegen 15 Uhr selbst vom Eis.

Nach Angaben der alarmierten Feuerwehr war das Tier nicht verletzt; es konnte sich auf dem Eis nur nicht mehr bewegen. Das Tier wurde am Ufer von den Helfern in Empfang genommen und in einem nahen Waldstück ausgesetzt.

Dieser Artikel wurde bereits 7946 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Alex

  • Foto: Alex


Werbung



Kommentare (9)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Fred schrieb um 22:18 Uhr am 02.03.2018:

@Anika
Das ist nunmal der Lauf der Natur. Auch wenn es für manch einen bitter ist.

Unbekannt schrieb um 17:15 Uhr am 02.03.2018:

Das Reh war verletzt! Wir und eine weitere sind die Passanten. Krugpark hat zur Feuerwehr weitergeleitet. Feuerwehr hatte nicht wirklich Lust drauf.

Powl schrieb um 15:58 Uhr am 02.03.2018:

Ja, ich denke Fred im Wasser zu sehen bzw. Auf dem Eis wäre schön anzusehen. Naja aber lassen wir ihn erstmal paar Haare an intimen stellen wachsen und geben ihn Zeit. Falls es sich schon erwachsen fühlt meine e-mail hast du ja, können uns ja Mal treffen und über unnötige Eingriffe sprechen. Aber nur dann, wenn deine Eltern erlauben nach 20 Uhr noch raus zu gehen. Nehme mir aber dafür auch gerne einen Tag frei. Dann vielleicht nach der Schule oder wann es dir sonst passt.

Champayne schrieb um 15:53 Uhr am 02.03.2018:

Man Fred, solche Kommentare, welche Kosten? Meinst du die Zeit, die ab in an für Tiere geopfert wird? Offensichtlich wusste sich das Tier hier nicht zu helfen oder denkst du, es macht ne Siesta? Und zu lol, gibt ja sonst nichts zu essen, schicke mir deine Adresse und du kriegst n Fressbeutel!

Ramona schrieb um 13:05 Uhr am 02.03.2018:

Fred und Iol, ich glaube Euch ist die Kälte in den Kopf gestiegen.
Solche dummen Kommentare sollte man gar nicht mehr zu lassen.

Iche schrieb um 12:05 Uhr am 02.03.2018:

@Fred, der Mensch kann auch schwimmen, ich kann dich ja mal ins Wasser bei den Temperaturen reinwerfen, mal gucken wie lange du dann noch machst.

lol schrieb um 11:30 Uhr am 02.03.2018:

Wie beim Elch gestern: Schade um das schöne Fleisch...

Alfred von Kowalski schrieb um 11:07 Uhr am 02.03.2018:

Fred, Sie sollten dringend einen Arzt aufsuchen.

Fred schrieb um 10:47 Uhr am 02.03.2018:

Was für ein unsinniger Eingriff in die Natur. Sinnlose Kosten verursacht. Rehe können sogar schwimmen!
Anliegende Gartenbesitzer werden ebenfalls nicht erfreut sein.