Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Horst Flakowski- Ein großzügiger Brandenburger

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 04.03.2018 / 19:36 von din

Der Stifter und hiesige Ehrenbürger Horst Flakowski wäre am 4. März exakt 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass legten Oberbürgermeister Steffen Scheller, Norbert Fröhndrich als Vertreter der Alfred‐Flakowski‐Stiftung, Gäste vom SOS‐Kinderdorf und verschiedene Vertreter der politischen Parteien Kränze an seinem Grab auf dem Neustädtischen Friedhof ab. Horst Flakowski war bis zu seiner Enteignung Anfang der 50er Jahre Eigentümer eines Kaufhauses und zahlreicher Immobilien in der Stadt.

Nach der Wende erhielt er seinen Besitz zurück. Den Gesamterlös aus dem Verkauf des Kaufhauses und der dazugehörigen Grundstücke spendete er großzügig. Mitte der 1990er Jahre fünf Millionen DM für die Errichtung eines SOS-Kinderdorfes in seiner Heimatstadt. Mit der gleichen Summe gründete er die nach seinem Vater benannte Alfred-Flakowski-Stiftung, die sich seither der Förderung von Projekten aus den Bereichen Jugend und Bildung, Soziales, Denkmalpflege, Kunst und Kultur widmet. Sein Elternhaus übertrug er 1995 der Stiftung. Das Gebäude fungiert nun als Begegnungsstätte für Jung und Alt. Für die Verdienste um seine Heimatstadt und sein beispielhaftes soziales Engagement verlieh die Stadt Brandenburg an der Havel Horst Flakowski am 04.04.1995 die Ehrenbürgerschaft. Oberbürgermeister Steffen Scheller würdigte am Familiengrab der Flakowskis die Verdienste des Brandenburger Ehrenbürgers: "Horst Flakowski setzte sich immer für die Belange der Stadt ein. Er war ein Mensch, der die Bereitschaft zum Teilen besaß." Im Alter von knapp 81 Jahren verstarb Horst Flakowski am 18.02.1999.

Dieser Artikel wurde bereits 1022 mal aufgerufen.

Bilder









Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.