Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Plauer Torturm
Turm
Plauer Straße 1
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Brandenburgische Wassermusiken 2018: Axel Prahl & sein Inselorchester

Druckansicht

Theater

Erstellt: 14.04.2018 / 09:35 von mm

Die Brandenburger Symphoniker landen diesen Regattastreckensommer einen weiteren Coup im Rahmen der Brandenburgischen Wassermusiken 2018. Am 16. und 17. August sind sie mit dem Frontmann Axel Prahl und seinem Inselorchester in locker-maritimer Atmosphäre auf der Regattastrecke am Beetzsee zu erleben.

Prahl singt Prahl – authentisch, bodenständig, erdig, mit Witz und verdammt viel Lust am Musizieren. Für viele war seine Debüt- CD „Blick aufs Mehr“ aus dem Jahre 2011 die Überraschung, für nicht wenige das neue Lieblingsalbum.

Im Mai 2018 beginnen die Aufnahmen zu seinem zweiten Studioalbum, zusammen mit den Brandenburger Symphonikern. Noch bevor das neue Album im November 2018 erscheint, bekommen somit nicht nur Axel Prahl-Fans einen ersten Vorgeschmack auf die neuen, langersehnten Songs. Die Arrangements übernimmt Danny Dziuk, deutscher Songschreiber und Komponist, der u.a. für den Münsteraner und Kölner Tatort die Filmmusiken geschrieben hat und bereits an dem erfolgreichen ersten Studioalbum von Axel Prahl entscheidend mitwirkte.

Gemeinsam mit seiner Band - eine kleine, handverlesene Truppe von neun Musikern, die in die deutsche Rock-, Jazz- und Klassikszene klangvolle Namen einzubringen haben – musiziert Axel Prahl nun erstmals mit den Brandenburger Symphonikern. Die Vorfreude auf das Ausnahmeereignis ist groß. Denn Prahl säuselt und seufzt, ist bissig bis blauäugig brav, rührt und verführt. Vor allem aber ist er als Musiker ganz er selbst, sprich „in der Rolle seines Lebens“ wie „ZDF-Aspekte“ etwas genüsslich vermerkte.

Axel Prahl & sein Inselorchester
Zusammen mit den Brandenburger Symphonikern
Arrangements: Danny Dziuk

Eckdaten:
- Donnerstag, 16. August um 19.30 Uhr
- Freitag, 17. August um 19.30 Uhr
- Regattastrecke am Beetzsee, Brandenburg an der Havel
- Eintrittspreis: 40,- €
- Kartentelefon 03381 - 511 111 bzw. [www.brandenburgertheater.de]

Dieser Artikel wurde bereits 1578 mal aufgerufen.

Bilder


  • (c) Tina Acke

  • (c) Tina Acke


Werbung



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Miriam schrieb um 15:55 Uhr am 09.05.2018:

Leider wurde in diesem Artikel die grandiose Arbeit von der Orchesterdirektorin, Victoria Tafferner, vergessen bzw. nicht erwähnt. Sie hat an der Entwicklung des Orchesters sehr viel beigetragen.