Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Steintorturm
Turm
Steinstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Neue Terrasse geplant? Dann Thermo- statt Tropenholz!

Druckansicht

PR-Artikel

Erstellt: 16.04.2018 / 11:14 von Anzeige

Der Frühling kommt immer näher und die wärmere Temperatur lädt zum Verweilen an der frischen Luft ein. Die Terrasse aus Holz strahlt dabei Wärme und Geborgenheit aus, somit passt sie optimal in jeden Garten. Aber auch als Poolumrandung, Teichumrandung oder Balkonboden überzeugen ...

... Holzdielen mit ihrem natürlichen Look. Thermoholz ist ein natürliches Material, das neue Maßstäbe setzt. Mit einer innovativen Veredelungstechnik werden Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft außergewöhnliche Eigenschaften verliehen.

Das Holz ist optimiert für den Einsatz im Freien, wo es ständig klimatischen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Thermoholz ist in vielen Eigenschaften den Tropenhölzern und den WPC-Dielen überlegen. Die edle Optik macht aus der Thermoholz-Terrassendiele das perfekte Material für Ihre Traumterrasse.

Für die Herstellung von Thermohölzern werden keine schädlichen Imprägnierungsmittel benötigt. Die Haltbarkeit wird allein durch das Erhitzen der Hölzer erreicht. Die dafür notwendige Wärmeenergie wird zumeist nachhaltig aus bei der Herstellung anfallenden Holzresten gewonnen. Esche, Ulme, Buche, Fichte und Kiefer sind die gängigsten Hölzer, die zu Thermoholz-Terrassendielen veredelt werden. Sie stammen aus Wäldern mit dem FSC- oder PEFC – Siegel für nachhaltige Bewirtschaftung. Gegenüber tropischen Harthölzern wie Bangkirai, Massaranduba oder Teak, die gleichfalls allgemein pflegeleicht, wetterbeständig und wenig anfällig für Schimmel und Pilzbefall sind, bedeutet der Einsatz von heimischen Hölzern keinen Raubbau im Regenwald, keine Ausbeutung von Mensch und Natur, keine Energieverschwendung und nur kurze Transportwege. Auch die Lebensdauer der Thermohölzer ist denen der Tropenhölzer ebenbürtig. Hinzu kommen die Vorteile der geringen Riss- und Splitterneigung sowie die Formstabilität, die Höhenstöße zwischen verlegten Elementen nahezu ausschließt. Somit ist es die perfekte „Barfußdiele“.

Ein Besuch bei der Firma Lehndorf lohnt sich!
Tel.: 03381/280670
[www.lehndorf-parkett.de]

Dieser Artikel wurde bereits 429 mal aufgerufen.

Bilder



  • Bild: Firma VivaGardea