Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Werbung

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

SPD-Fraktion vor Ort in Göttin / Blumen fürs Begegnungshaus

Druckansicht

Politik

Erstellt: 15.05.2018 / 09:31 von Stadtpolitik

Britta Kornmesser von der SPD erklärt: "Die meisten Anwesenden erinnerten sich: Vor drei Jahren war die SPD-Fraktion schon einmal vor Ort in Göttin. Damals entwickelte Ortsvorsteher Bernd Voigt zusammen mit dem Kulturverein die Vision eines Bürgerhauses für den Ortsteil. Die SPD-Fraktion versprach das Projekt zu unterstützen und auch wiederzukommen."

Weiter heißt es: "Bei einem erneuten Fraktion-vor-Ort-Besuch am vergangenen Montag berichtete Voigt nicht ohne Stolz, wie es ihm und seinen Mitstreitern mit Beharrlichkeit gelang, finanzielle Mittel zu akquirieren und die Sanierung des Gebäudes zu bewerkstelligen. Ortsansässige Göttiner Firmen hätten sich dabei in besonderer Weise engagiert. ´Es ist nicht mehr wiederzuerkennen´, meinte SPD-Fraktionschefin Britta Kornmesser erfreut, als sie dem Ortsvorsteher und den Göttinern zur Eröffnung Ihres Bürgerhauses gratulierte.

Im anschließenden Gespräch ging es um verschiedene Aspekte der Dorfentwicklung und dem im Entwurf vorliegenden Masterplan der Stadt Brandenburg. Vor allem die ÖPNV-Anbindung von Göttin sei noch immer schwierig und eine Verbesserung stehe nicht in Aussicht, berichtete Voigt etwas resigniert. Eine Verbesserung im Verkehrsbereich erhoffe man sich von der Verlängerung des Rochow-Radweges, der auf dem alten Bahndamm entlang führen und eine direkte Verbindung in die Altstadt sowie nach Reckahn schaffen würde. Diese Anregung werde die SPD-Fraktion kurzfristig in die Stadtverordnetenversammlung einbringen, versprachen die Fraktionsvertreter.

Ebenso müsse es möglich sein, ein Leerstands- oder Lückenkataster für die Ortsteile vorzulegen, auf dessen Basis die Ortsvorsteher potentiellen Kaufinteressenten eine Erstberatung geben können.

´Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die Vor-Ort-Gespräche äußerst wirkungsvoll für die Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung sind“, resümierte die SPD-Fraktionschefin abschließend. Bürgernähe sei gerade in der Kommunalpolitik unersetzlich. „Wir machen das schon seit vielen Jahren und freuen uns, dass Oberbürgermeister Steffen Scheller jetzt ein ähnliches Veranstaltungsformat entdeckt hat.´"


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 1530 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Olli schrieb um 11:09 Uhr am 15.05.2018:

Man kann sich aber auch selbst loben, toll die "Fraktion vor Ort".

Aber!

Komischer Weise geht die SPD-Fraktion in "SPD"-Ortsteile wie Kirchmöser, Plaue, Gollwitz, naja und Göttin. Was ist mit Wust, Schmerzke, Klein Kreutz oder Mahlenziehen.

Auch wenn Sie das Format "vor Ort" für sich beanspruchen, so hat Herr Scheller seine Hausaufgaben gemacht und weiss, dass Brandenburg 8 Ortsteile hat und nicht nur 4!