Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Hohenzollernstein
Sehenswürdigkeit
Magdeburger Heerstraße
14776 Brandenburg an der Havel

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Volleyball: Die Vorberichte von Blau-Weiß

Druckansicht

Sport

Erstellt: 11.01.2019 / 11:09 von Matthias Grawe

Nach dem gemächlichen Vorwochenende darf der VC Blau Weiß Brandenburg nun wieder in die Vollen gehen.

12.01.2019
1. Männer (Brandenburgliga) – 11 Uhr in Spremberg
Zum Auftakt im neuen Kalenderjahr reisen die 1.Männer von Trainer Sebastian Pfeiffer ins entfernt gelegene Spremberg. Vor Ort wollen die Blau – Weißen ebenjene 6 Punkte einfahren, die es bereits beim ersten Aufeinandertreffen hätte geben können, als man den jetzigen Gastgeber KSC Asahi Spremberg (6.) klar bezwingen und sich gegen den TKC Wriezen II (4.) nach 2:0 – Satzführung noch das Heft aus der Hand nehmen ließ. In der gegenwärtigen Tabellenkonstellation gilt es, mit einem erfolgreichen Spieltag den Abstand zur Abstiegszone merklich zu vergrößern.

2. Männer (Landesliga) – 11 Uhr in Potsdam (Zum Jagenstein)
Mit neuem Mut wagen die 2.Männer von Carsten Tessmer den Start in das neue Jahr. In Potsdam geht es gleich gegen den USV Potsdam III (4.) und Gastgeber SC Potsdam III (3.) ordentlich zur Sache und es bedarf sicherlich einer guten Tagesform, um Zählbares mitnehmen zu können, was im Kampf um den Klassenerhalt allerdings Auftrieb geben würde.

2. Frauen (Landesliga) – 11 Uhr in Kyritz
Einen eminent wichtigen Spieltag bestreiten die 2.Frauen um Trainerduo Sebastian Pfeiffer/Matthias Grawe in Kyritz. Insbesondere das erste Aufeinandertreffen mit Lokalrivale SFB 94 (8.) birgt eine erhöhte sportliche Brisanz – befinden sich doch beide Teams im Ringen um den Klassenerhalt. Zudem lässt auch das Duell gegen Gastgeber VC Fortuna Kyritz (3.) auf Punkte hoffen – im ersten Vergleich gab es nur eine knappe 2:3 Niederlage. Dabei soll vor allem ein deutlich verbesserter spielerischer Auftritt alle Möglichkeiten offen halten, die Spiele für sich zu entscheiden.

13.1.
1. Frauen (Vorrunde Landespokal) – 10 Uhr in Cottbus
In einen neuen Wettbewerb starten die 1.Frauen um Trainerduo Michael Kozik/Lars Wolfram am kommenden Sonntag. Bei der Vorrunde im Landespokal trifft der aktuell Tabellendritte der Brandenburgliga in einer 5er Staffel auf den VC Strausberg – MSV Zossen – USV Potsdam II sowie Gastgeber Cottbusser VV. Angesichts der sehr dünnen Personaldecke, im Zuge dessen Lisa Alex, Ulrike Hönig & Olivia Vogel ihr Comeback im Pflichtspielbetrieb geben werden, eine anspruchsvolle Gruppe. Dennoch scheint das Erreichen eines der ersten drei Plätze zur Qualifikation für die Endrunde machbar.

U12 weiblich (Vorrunde Landesmeisterschaft 1.Spieltag) – 10 Uhr in Eisenhüttenstadt
Als letztes Jugendteam startet auch die weibliche U12 von Katja Förster in die Saison. Zum ersten Spieltag hin direkt in Staffel A gesetzt, wird es auch gleich eine echte Standortbestimmung geben. Gegen SC Potsdam I und II – VSV Grün Weiß Erkner I und Gastgeber VsB offensiv Eisenhüttenstadt I wäre der Staffelerhalt ein echtes Ausrufezeichen und deutlich mehr als zum jetzigen Zeitpunkt zu erwarten ist.

U14 männlich (Vorrunde Landesmeisterschaft 3.Spieltag) – 10 Uhr Angermünde
Den ersten Wettkampf mit Endspielcharakter bestreitet die männliche U14 um Bodo Pfeiffer/Andreas Herenz. Am 3.Spieltag kommen lediglich 8 der insgesamt 9 Teams weiter, wobei der VCB in der Staffel B ganz klar zu den Favoriten zu zählen sein wird. Gegen SV Energie Cottbus – Sportfreunde Brandenburg 94 – TSGL Schöneiche und Gastgeber VC Angermünde ist man in dieser Saison noch ohne Niederlage. Mit dem ersten Platz in der Staffel ließe sich zudem eine gute Ausgangssituation für das Qualifikationsturnier aufbauen.

U14 weiblich (Vorrunde Landesmeisterschaft 3.Spieltag) – 10 Uhr in Zepernick (Team I) & Cottbus (Team II)
Bereits für das Qualifikationsturnier gesetzt ist Team I bei den Mädchen der Altersklasse U14. Dementsprechend geht es in der Staffel A in Zepernick vorrangig darum den bisherigen Nimbus als Nummer 3 im Land zu bestätigen und spielerisch näher an die beiden Titelkandidaten aus Potsdam und Zepernick heranzukommen.
Für Team II gilt es in Cottbus, die Teilnahme am Qualifikationsturnier sicher zu stellen. Nach zwei Staffelaufstiegen in Folge hängen die Trauben in Staffel B nun aber wesentlich höher, so dass es gegen SV Energie Cottbus – VSV Grün Weiß Erkner I und Vsb offensiv Eisenhüttenstadt einer guten Tagesform bedarf, um zumindest den Staffelerhalt zu sichern.

Dieser Artikel wurde bereits 933 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.