Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Friedenswarte
Turm
Am Marienberg
14770 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Alkoholisiert unterwegs

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.02.2019 / 16:28 von cg1

Am Wochenende kam es vermehrt zu Fahrten unter Einfluss von alkoholischen Getränken, das meldet die Polizei. So wurde beispielsweise am späten Samstagabend eine 48-jährige Frau aus Brandenburg mit ihrem VW auf dem Görden gestoppt. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wies sie eine Konzentration des Atemalkohols in Höhe von 1,92 ‰ auf.

"Es folgte eine Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins", schildert Sascha Specker von der Polizei. Zur vorangeschrittenen Nachtzeit wurde dann gegen 2 Uhr ein 58-jähriger Mann aus Potsdam-Mittelmark mit seinem VW in Groß-Kreutz kontrolliert. Specker: "Dieser wies einen ordnungswidrigen Wert, in Bezug auf den Atemalkohol, in Höhe von 0,62 ‰ auf. Es folgte die Bestimmung eines gerichtsverwertbaren Wertes mit Hilfe eines entsprechenden Messgeräts auf der Dienststelle. Fast zur identischen Tatzeit wurde ganz in der Nähe ein weiterer Mann aus Groß-Kreutz angehalten, als dieser mit seinem Pkw Mercedes durch die Straßen fuhr. Der 34-jährige Fahrzeugführer hatte einen gemessenen Grad der Alkoholisierung in Höhe von 2,11 ‰ intus. Neben der Blutprobenentnahme durch einen Bereitschaftsarzt wurde diesmal der Führerschein beschlagnahmt."

Weiterhin wurde am Sonntag zur Mittagszeit ein Radfahrer durch Beamte im Stadtteil Nord angehalten. Specker: "Er führte sein Fahrrad unter dem Einfluss einer gemessenen Alkoholisierung in Höhe von 2,30 ‰. Auch in diesem Fall wurde durch einen Mediziner die Blutprobe zum Zwecke der Beweissicherung entnommen."

In allen Fällen folgte die vorübergehende Untersagung der Weiterfahrt. Zudem wurden drei Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie ein Bußgeldverfahren gegen die jeweils Verdächtigen eingeleitet.

Dieser Artikel wurde bereits 3975 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


mannomann schrieb um 23:27 Uhr am 11.02.2019:

Den gehört der Führerschein entzogen, für immer. Vollidioten die.

lol schrieb um 19:10 Uhr am 11.02.2019:

Sicher @Ronny, Alkohol am Steuer gab bestimmt nicht zu Ihrer Zeit... Na aber ganz sicher das! Alkohol in Deutschland und auch am Steuer gehört wie das Kreuz in die Kirche in diesem Land! Selbst die Mönche haben das Bier vor Hunderten von Jahren schon besoffen an die Burgherren geliefert...

Alkohol am Steuer hat also Tradition in diesem Land! Was es leider nicht besser und entschuldbar macht...

Ronny schrieb um 17:26 Uhr am 11.02.2019:

@Fassungslos
...ich stehe voll hinter dir! Soetwas gibt es ja wohl kaum! Erst wollte ich schreiben, dass es soetwas zu meiner Zeit nicht gab! Alkoholfahrten usw...Aber das passt ja jetzt nicht hierher! Wo bleibt denn da die Vorbildwirkung!? Ich bin Fassungslos! Ich bin für 0,0 Promille am Steuer!
Ich bin für eine Überwachung vor dem Losfahren!!! Pustomat oder so!? Hinnterher ist doof! Vor dem Fahren Überwachen!!!

Fassungslos schrieb um 16:59 Uhr am 11.02.2019:

Ich hoffe die betroffenen Personen lesen das:
Seid ihr denn völlig gestört? Das Leben anderer aufs Spiel zu setzen, weil man vllt. kein bock hat mal 10 15 Euro in ein Taxi zu investieren?! Ich hoffe die Strafe fällt hoch aus, SEHR HOCH!
Verachtung für euch!!!