Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Ausstellung und Spargelsaison eröffnet: Sogar Fontane schaute vorbei

Druckansicht

Bilder

Erstellt: 13.04.2019 / 13:28 von cg1

"Ist er es wirklich? Ja, ist er!" - mit einem Schmunzeln konnte heute Isabel Thiermann auf dem Vielfruchthof Mötzow den Mann begrüßen, dem das Land Brandenburg ein ganzes Jahr gewidmet hat: Theodor Fontane. Hank Teufer ("Ich bin das Fontane-Update, die Version 2.0") war in seiner Paraderolle nicht ohne Grund vor Ort - denn die am Mittag eröffnete Ausstellung steht unter dem Titel "Fontane(s) Ansichten". Maßgeblich organisiert wurde sie von der Künstlerin Regina Stodtmeister, die auch die Mötzower Kunstmühle seit 2015 ehrenamtlich leitet:

"Alle Künstler die wir eingeladen haben, sagten gleich ´wir sind dabei´", berichtet Stodtmeister, die diesmal auch selbst mit ausstellt. "Ich habe mir dazu einen Gedankensprung in Fontanes Zeit vorgestellt, wie er am Bahnhof ankommt, eine Postkutschte nach Plaue nimmt und dass er auf dem Weg dahin viel entdeckt. Alles was ihm hätte begegnen können, das habe ich festgehalten."

In Richtung der heutigen und künftigen Besucher sagte sie: "Die Ausstellung hat bereits bei den Vorbereitungen viel Freude bereitet. Wir wünschen uns, dass der Funke der Begeisterung auf sie überspringt."

Mit der Ausstellungseröffnung ist auch die diesjährige Spargelsaison offiziell eröffnet.

Zur Galerie mit allen Fotos: [Klick].

Dieser Artikel wurde bereits 2494 mal aufgerufen.

Bilder


  • Auch Theodor Fontane alias Hank Teufer war als Gast dabei.


  • Regina Stodtmeister (vorn) ist eine der ausstellenden Künstlerinnen.


Werbung



Kommentare (3)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Pawel schrieb um 17:15 Uhr am 14.04.2019:

Ich glaube fest. dass Theodor Fontane sich im Grabe umdrehen würde, wenn er die Art und Weise des Spargelanbaus nur sehen würde!
Jedesmal, wenn ich an solchen folienverpackten Flächen vorbeifahre, blutet mir das Herz. Wieviel Fläche wird der Tierwelt als natürlicher Lebensraum genommen. Zur Zeit ist Brutzeit der Vögel. Rehe, Wildschweine ziehen ihren Nachwuchs auf.

Diese Gegend ist traditionelles Spargelanbaugebiet. Aber ist denn dieser Riesenaufwand an Plastefolien wirklich notwendig, um nun ein paar Tage eher den Spargel zu ernten? Oder wird dadurch der Ernteeintrag an Spargel pro Hektar so exorbitant gesteigert??
Last but not least sieht man mit dem folienbegleiteten Spargelanbau eine Form des Raubbaues an der Natur.
Allen Lesern und Kommentatoren einen schönen Sonntag.

Klimaschwindel schrieb um 08:31 Uhr am 14.04.2019:

Korrekt, Felix Mann,

ich hoffe, dass möglichst viele Leser diesen Artikel zu Gesicht bekommen bevor er verschwindet.
Herr Griebel wird ja sicherlich wieder löschen.

cg1 schrieb um 14:10 Uhr am 13.04.2019:

@Ronn
War Spam, wurde entfernt.