Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Katharinenkirche
Kirche
Katharinenkirchplatz
14776 Brandenburg

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Süd verpflichtet Onur Demirkol als sportlichen Leiter

Druckansicht

Sport

Erstellt: 11.06.2019 / 12:39 von Dieter Seewald

Sportlich ist die Saison 2018/2019 für den BSC Süd 05 nun beendet. Nach einer enttäuschenden Saison konnte dann doch der Klassenerhalt geschafft werden und das Team um Trainer Özkan Gümüs wird in der neuen Spielzeit weiter in der Oberliga spielen. In den vergangenen Wochen fanden bereits erste Gespräche zwischen Verein und Spielern statt. Bei der Planung für die neuen Spielzeit soll hier aber wieder ein sportlicher Leiter den Verein unterstützen.

Die erste Personalie ist also im Verein wieder angekommen. Der BSC Süd 05 hat sich entschieden einen alten Bekannten wieder in die eigenen Reihen zu holen. Vor zwei Jahren war Onur Demirkol schon einmal in der Position des sportlichen Leiters beim Verein integriert. Nun wird er sich erstmals in den nächsten Wochen wieder an den wichtigen Personalgesprächen maßgeblich aktiv beteiligen.

„Onur hatte sich vor zwei Jahren entschlossen, noch mehr Erfahrungen im Umgang mit Vereinen und Spielern zu sammeln. Diese Möglichkeit wollten wir ihm nicht nehmen. Der Kontakt zwischen dem Verein und ihm ist nie verloren gegangen. Sein Ehrgeiz und seine offene Art machen ihn sympathisch und wir kommen sehr gut miteinander aus. Deshalb freuen wir uns, dass er nun wieder die Aufgaben des sportlichen Leiters bei uns übernimmt und somit dem Verein ganz sicher helfen wird“, sagt Präsident Peter Janeck zum Wiedereinstieg.

Es werden viele Änderungen im Verein anstehen, die bewältigt werden müssen und die Übertragung der Verantwortung im sportlichen Bereich der 1. Mannschaft an Onur Demirkol ist die erste Neuerung.

Dieser Artikel wurde bereits 1678 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Patte schrieb um 21:53 Uhr am 13.06.2019:

Roland Mai, wenn du schreibst: wieder einmal den Arsch gerettet, dann hast du nun mal keine Ahnung. Eventuell verwechselst du da die Vereine.
Und natürlich gibt es immer Gespräche mit Spielers aus der Region und selbstverständlich sind da auch Brandenburger dabei.
Wie du jedoch über einen Verein den du scheinbar nur durch Zeitung und vom Hörensagen kennst, ist mir aufgestoßen. Schon vergessen? Nun hat man sich gerade wieder einmal den Arsch gerettet und nun beweihräuchert man die Sponsoren und die Brandenburger Fußballlandschaft wieder mit fadenscheinigen Vorhaben und Wünschen.
Diese Aussage von dir ist oberflächlich, ohne jedes Hintergrundwissen und deshalb nur dumm!

Es grüßt der Künstler Patte

Roland Mai schrieb um 20:30 Uhr am 11.06.2019:

Patte, was ist denn los mit Dir? Du scheinst ja rein gar keine Ahnung zu haben. Lies doch mal die Aussagen „Deines“ Präsidenten. Nun lerne etwas freundlicher zu kommunizieren, das würde Dir mit deinem Künstlernamen besser zu Gesicht stehen.

„Wir werden versuchen, auch einige Brandenburger in den neuen Kader zu bekommen“, so Peter Janeck. Der Anteil der Spieler, die beim BSC Süd 05 groß geworden sind, solle unbedingt wieder steigen. So werde es in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch ein Gespräch mit dem in den Männerbereich wechselnden Jonas Günther geben. Und es werde Kontakt mit Brandenburger Fußballern geben, die derzeit noch für andere Vereine aktiv sind. Namen wollte Präsident Peter Janeck aber verständlicherweise zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht nennen.

Quelle: https://www.sportbuzzer.de/artikel/verlangerungen-abgange-fragezeichen-so-ist-der-stand-beim-bsc-sud-05/

Patte schrieb um 16:26 Uhr am 11.06.2019:

Roland Mai, was schreibst Du hier für ein Blödsinn. Informiere dich erstmal bevor Du hier sowas schreibst. Weiche Brandenburger Spieler wären denn was für die Oberliga ? Hast du was zu bieten außer rumlabern ?

Letzte Saison belegte der BSC Süd05 immerhin Platz 6. Also immer schön den Ball flach halten, oder besser noch: Wenn keine Ahnung dann einfach mal die F..... halten.

Roland Mai schrieb um 13:30 Uhr am 11.06.2019:

Ist das der Onur Demirkol der beim ersten lukrativen Angebot seiner Landsmänner wieder das Weite sucht und in Brandenburg alles stehen und liegen lässt? Darf man gespannt sein wieviele "Brandenburger Jungs" der sprunghafte sportliche Leiter aus der Region hier verpflichten wird oder ob doch wieder Busse aus Berlin pendeln werden.

Nun hat man sich gerade wieder einmal den Arsch gerettet und nun beweihräuchert man die Sponsoren und die Brandenburger Fußballlandschaft wieder mit fadenscheinigen Vorhaben und Wünschen wohin man den Brandenburger Fußball bringen möchte. Wenn man sich nun aber erneut so einen teuren sportlichen Leiter leisten kann bzw. möchte wird zum x-ten Mal ein wirklich "tolles" Konzept anstehen. Alles wird wieder besser und am Ende grüßt aber doch nur wieder das Murmeltier im Werner Seelenbinder Sportpark.