Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Dampflokomotive in Kirchmöser
Sehenswürdigkeit
Unter den Platanen
14774 Kirchmöser

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Werbung

Briefmarkenfreunde feiern Jubiläum

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 12.08.2019 / 17:01 von din

Für die einen ist sie nur eine pflichtgemäße Frankierung der Briefe, für andere ist sie eine Leidenschaft. Die Rede ist von der Briefmarke. Die Freunde des guten alten Postwertzeichens - der Verein „Brandenburgia“ - feierte im Rolandsaal am Wochenende seinen 100. Geburtstag. Ländersammlungen in alt hergebrachter Art und Weise, Motiv- bzw. Themensammlungen, Deutsche Kraftfahrzeuge, Privatpostanbieter, der Wald ... die Vielfalt der Marken ist groß. „Noch interessanter wird die Philatelie...

... in Kombination mit dem Sammeln von historischen Ansichtskarten, insbesondere zur Post- und Stadtgeschichte unserer Stadt“, weiß der Vereinsvorsitzende Gerhard Naumann zu berichten.

Am 11. August 1919 gründeten Philatelisten den „Briefmarken-Sammler-Verein Brandenburgia. Von 1936 bis 1945 erfolgte die Eingliederung in den “Reichsbund der Philatelisten“. Nach Ende des Krieges und einer Zeit des Findens schlossen sich Philatelisten der Stadt 1949 als Sektion Philatelie dem Kulturbund der DDR an. Von 1956 bis 1962 war die Sektion finanziell selbstständig, die an den Kulturbund der DDR überging. In der Folgezeit entwickelte sich in den Jahren eine umfassende und erfolgreiche organisierte Philatelie in unserer Stadt. In den 70iger Jahren waren bis zu 115 Mitglieder philatelistisch organisiert und der Verein konnte auf eine große Zahl von jungen Sammlern aufbauen. 1990 erfolgte der Austritt des Vereins aus dem Kulturbund und die Neugründung des Briefmarken-Sammler-Vereins Brandenburgia e.V.

Mittlerweile sind es 25 Mitglieder, die der Sammelleidenschaft nachgehen. Neue Mitglieder oder Interessierte sind zu den Vereinsabenden im Haus der Begegnung in der Jacobstraße 12 jederzeit willkommen.

Zur Galerie mit allen Fotos geht es hier: [Klick].

 

Dieser Artikel wurde bereits 805 mal aufgerufen.

Bilder






Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.






























pop-und-schlager_4.jpg