Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

St. Johanniskirche
Kirche
Salzhofufer
14776 Brandenburg

WERBUNG


NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

So kickte der Stahl-Nachwuchs

Druckansicht

Sport

Erstellt: 08.10.2019 / 15:00 von Dieter Wetzel

Hier sind die Nachwuchsberichte vom FC Stahl. Diesmal mit den Begegnungen FC Stahl U18 gegen TSV Chemie Premnitz U18 13:0 (6:0) und RSV Eintracht gegen FC Stahl 6:2 (1:2).

A – Junioren U18
FC Stahl U18 gegen TSV Chemie Premnitz U18 13:0 (6:0)
Aufgebot: Tim Müller – Fabian Dittert, Tim Nikolaiczyk, Felix Ostendorf, Eric Sauer, Louis Janik, Kevin Yu, Niklas Pelaj, Noah Weber, Adrian Pritzkow, Louis Nitschke, Philipp Hübscher, Kevin Peschel, Carsten Hantke, Janno Brunsing.
Tore: Peschel (8), Weber (2), Brunsing, Sauer, Pritzkow

Hattrik durch Kevin Peschel
Eine Vorentscheidung war beim Stand von 6:0 schon zur Halbzeit durch Tore von Peschel (3), Weber, Sauer und Brunsing gefallen. Die Gäste hatten kaum eine Chance. In der zweiten Hälfte schaffte Kevin Peschel innerhalb von 10 Minuten drei Treffer (Hattrik). Seine Torbilanz an diesem Tag waren 8 Tore. Der FC beherrschte den Gegner jederzeit.



E1 – Junioren
RSV Eintracht gegen FC Stahl 6:2 (1:2)
Aufgebot: Niklas Graff - Kevin Leffs, Willi Materne, Louis Heitepriem, Arne Welters, Lysander Schomann, Tyron Liebner, Felix Jung, Phill Jahn. Tore: Liebner, Leffs.

Führung nicht gehalten
Der FC Stahl führte schon nach knapp einer Viertelstunde mit 2:0 (Liebner, Leffs) und ging mit 2:1 in die Halbzeitpause. Danach wurden die Gastgeber immer stärker und schossen innerhalb von 10 Minuten fünf Tore. Die Kleinen des FC kämpften zwar wacker, aber es wollte nichts Zählbares mehr herausspringen. Am Ende stand eine 2:6 Niederlage.

Dieser Artikel wurde bereits 447 mal aufgerufen.



Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.