Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Plauer Torturm
Turm
Plauer Straße 1
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Verein der Woche #16: Altstädtische Schützengilde

Druckansicht

Vereine

Erstellt: 09.11.2019 / 13:00 von Marvin Zinke

Meetingpoint stellt jede Woche einen Verein aus der Havelstadt vor. Wir fragen z.B. was den Verein ausmacht, welche Rolle Wettkämpfe spielen und wo sich Interessierte melden können, die etwas von der Vereinsluft schnuppern wollen. Diese Woche erzählt Jürgen Richter etwas über die Altstädtische Schützengilde.

1. Bitte stellen Sie den Verein kurz vor:
Die Altstädtische Schützengilde wurde im Jahr 1559 gegründet. Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde sie verboten und enteignet. Gleiches erfolgte nochmals zum Ende des zweiten Weltkrieges durch die Sowjetarmee. Bis dahin befand sich das Vereinsgelände mit dem Schützenhaus zwischen Brielower Str. und dem Beetzsee, ungefähr da, wo sich heute die Gartensparte „Zur Asche“ befindet.
Ab 1974 wurde auf dem Gelände der Roland-Kaserne mit dem Bau eines Kleinkaliberschießstandes begonnen. Hier wurde das Ausbildungszentrum Sportschießen der ASV angesiedelt. 1990 erfolgte dann die Neugründung der Altstädtischen Schützengilde e.V. 1559, auf eben diesem Gelände. Wobei heute der Zugang über die Friedrichshafener Str. erfolgt. Ziel ist es das sportliche Schießen, aber auch das Brauchtum der Schützengilden in der BRD zu bewahren und auszubauen.

2. Bitte ergänzen Sie: Darum macht es bei uns im Verein besonders viel Spaß...
In unserem Verein herrscht ein gemütliches und familiäres Vereinsleben. Alle Mitglieder sind stets mit Freude und Spaß dabei.

3. Welche Rolle spielen Wettkämpfe im Vereinsalltag?
Sehr großen Wert legt die ASG dabei auf die Jugendarbeit. Mitglieder der ASG nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil. So qualifizieren sich jährlich mindestens 3 Schützen über Kreis- und Landesmeisterschaften für die Deutsche Meisterschaft. 2018 stellte die ASG den deutschen Meister im Bereich Schüler/Luftgewehr. Neben ständigem Training hat in der ASG auch die Geselligkeit einen hohen Stellenwert. Höhepunkt ist das jährliche Schützenfest.
Sportschießen kann eigentlich nicht mit anderen Sportarten, wie z. B. Fußball, verglichen werden, da es ein Individualsport ist. Ergänzend sollte betont werden, dass es sich beim Sportschießen um eine richtige sportliche Betätigung handelt. Vorteilhaft ist die Wirkung auf die Konzentrationsfähigkeit der Schützen. Ruhe und Ausgeglichenheit sind die wichtigsten Eigenschaften eines Schützen.

4. Die gute Seele unseres Vereins ist...
Die „guten Seelen“ im Verein sind die Sportfreunde Detlef Weber und Burkhard Meier. Der Sportfreund Weber ist der Haus- und Hofmeister. Geht es um die Instandsetzung von Schießanlagen, oder die Reinigung des Vereinsheimes, Sportfreund Weber ist immer parat. Außerdem ist er Mitglied des Vorstandes.
Der Sportfreund Meier ist für die Ausbildung der jungen Schützen zuständig. Hierbei ist ihm kein Weg zu weit um unsere Jugendlichen zu den entsprechenden Wettkämpfen zu begleiten und sie in seinem Auto hin zu bringen. Wobei hervorgehoben werden sollte, dass die gesamte Tätigkeit im Rahmen der ASG, ehrenamtlich erfolgt.
Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass die ASG der einzige Schützenverein in der Stadt Brandenburg ist, der über eine eigene 50m Kleinkaliber Schießbahn verfügt. Training und Vorbereitungen auf Wettkämpfe sind ständig möglich. Gleichzeitig gibt es bei der ASG auch eine 10 Bahnen Luftgewehr – Schießanlage. Also beste Voraussetzungen, um sportliche Erfolge zu erringen und vor zu bereiten.

5. Ab welchem Alter kann man Mitglied werden, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten wird trainiert? Wird ein kostenfreies Probetraining angeboten?
Mit dem Sportschießen kann man ab einem Alter von 12 Jahren beginnen (nur mit Luftdruckwaffen und Genehmigung der Eltern). Die ASG bietet interessierten Personen einen „Schnupperkurs“ von 4 Wochen an, um den Verein kennen zu lernen und für sich zu erkunden, ob es der richtige Sport ist, den der Kandidat betreiben möchte.

6. An wen können sich Interessierte wenden, die Interesse haben in den Verein einzutreten?
Wer sich für den Schießsport interessiert und das Angebot einer 4-wöchigen Probezeit annehmen möchte, kann uns in der noch aktuellen Sommerzeit montags, mittwochs, und freitags ab 16:00 Uhr auf dem Vereinsgelände in der Friedrichshafener Str. erreichen. In der Winterzeit sind wir mittwochs, donnerstags, u. freitags auch jeweils ab 16:00 Uhr da. Zu den genannten Zeiten ist ein Ansprechpartner für Sie da.


PS: Euer Verein soll hier ebenfalls vorgestellt werden? Dann mailt an [info@meetingpoint-brandenburg.de] und fordert den Fragebogen an.


Tipp: Alle bisherigen Vereinsportraits gibt es hier: [Klick]


Dieser Artikel wurde bereits 841 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Verein

  • Foto: Verein

  • Foto: Verein

  • Foto: Verein

  • Foto: Verein


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.