Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Turbine
Bar
Kirchhofstraße 3-7
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Altstädtisches Rathaus

Altstädtischer Markt 10
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Auf dem Marienberg: Der neue Hubschrauber-Landeplatz ist fertig!

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 01.09.2020 / 20:32 von cg1

Erst sollte nur etwas saniert werden, doch dann entwickelte das Bauprojekt eine Eigendynamik. "Es wurde deutlich komplexer, ein grundhafter Neubau", berichtet Feuerwehr-Chef Mathias Bialek, als er heute die Landefläche des Rettungshubschraubers Christoph 35 auf dem Marienberg offiziell freigab. Bei einer Führung erläuterte Bialek, was sich alles geändert an. Der Bodenbelag wurde ausgetauscht (3 Schichten Beton in Flughafen-Qualität), am Hangar-Dach wurde gearbeitet, die Tankanlage...

... hat man auf einen aktuellen Stand gebracht, die Plattform zum Transport des Hubschraubers überholt und auch die Löschmittel-Versorgung angepasst. Das alles kostete Zeit und Nerven. "Es gab unglaublich viele Beteiligte", beschreibt Bialek. So musste während der Bauphase ein Ausweichplatz für den Hubschrauber gefunden werden, den fand man schließlich auf dem Gelände vom Asklepios-Klinikum. Am dort errichteten provisorischen Hangar wirkten z.B. die Bundeswehr und das THW mit, doch nicht alles lief reibungslos. So bekam man beispielsweise ein Zelt geliefert, durch dessen Tor zunächst nur ein LKW, aber kein Hubschrauber passte. Sei es drum, geschafft ist geschafft. Herausfordernd war die Zeit auch für das Personal. Beispielsweise musste der mitfliegende Notarzt immer am Landeplatz auf den nächsten Einsatz warten, auf dem Marienberg konnten die Mediziner dagegen auch im Krankenhaus-Betrieb mitwirken und sich dann im Einsatzfall "absetzen".

Beim Rundgang erfuhren die Gäste u.a., dass der Hubschrauber rund 250kg Treibstoff fasst (entspricht etwa 300 Litern Kerosin) und dass aus vergangenen Zeiten in roten Rettungskästen neben der Tankanlage noch ein Klappspaten und ein Fuchsschwanz hängen. "Wozu, das wissen wir nicht", gesteht Bialek.

Im Jahr 2018 wurden 1.333 und im Jahre 2019 ganze 1.335 Einsätze geflogen. Bis zum 31.7. diesen Jahres waren es 778 Einsätze.

Dieser Artikel wurde bereits 4089 mal aufgerufen.

Bilder








Werbung