Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Ecki´s Lokalklatsch: Familie, Freunde und auch die Havelstädter sind geschockt

Lokalklatsch
  • Erstellt: 20.05.2021 / 18:01 Uhr von ek
Ein großer Schock geht dieser Tage durch die Havelstadt. Bruce, der Chef und Inhaber der „Malabar“ am Bermuda-Dreieck, ist nach langem, schwerem Kampf am Dienstag im Krankenhaus verstorben. Er war ein lebensfroher, geachteter und besonderer Mensch.

Nachdem es in den letzten Wochen in der Havelstadt immer wieder Gerüchte gab, dass Bruce uns verlassen hat, ist es nun traurige Gewissheit. Alle die ihn kannten, können es immer noch nicht fassen. Sein bester Freund Rupi meinte: „Eigentlich sah es so aus, als ob es ihm besser geht“. Rupi ist mit Bruce seit 34 Jahren befreundet und auch er kann es noch immer nicht glauben. Am Ende hat er den Kampf gegen das Corona-Virus nicht gewinnen können.

Bruce hinterlässt eine Frau mit zwei Kindern. Wer ihn kannte weiß, dass sein Leben der Familie und seiner geliebten „Malabar“ gehörte.

Wir alle werden ihn sehr vermissen und ihn in guter Erinnerung behalten.




 



Tipp: Alle bisherigen Lokalklatsch-Ausgaben gibt es in unserem Archiv: [Klick].

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 23.726 mal aufgerufen.

Werbung