Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Unsere Läden, unsere Leute #67: Event-Theater

PR-Artikel
  • Erstellt: 17.09.2021 / 16:00 Uhr von Anzeige
In der Reihe “Unsere Läden, unsere Leute” dreht sich heute alles um die Kultur. Hank Teufer stellt das Event-Theater vor. Er erzählt, wie in einer prekären Situation die Erfolgsgeschichte begann, was die Besonderheit des freien Theaters ist und verrät zudem, wie "Himmlische Hunde” Brandenburg weltberühmt machen könnten.

Das Unternehmen – das Besondere 
Das Event-Theater ist ein Institution in der Havelstadt. Schließlich bringt es nicht nur Schauspiel, sondern auch Konzerte, Kleinkunst, Filme und vieles mehr auf die unterschiedlichsten Bühnen an den schönsten Orten. Dazu belebt das freie Theater regelmäßig den Fontane-Klub als seinen Hauptsitz. Und die Ideen sind noch lange nicht ausgeschöpft. 
Am 11.11.2000 wurde der Verein um das Event-Theater gegründet. Vorstand Hank Teufer hat damit aus der Not eine Tugend gemacht. Denn als sämtliche Schauspieler am Brandenburger Theater, so auch er, ihre Entlassungspapiere enthielten, wollte er Brandenburg und die hiesige Kultur auf keinen Fall aufgeben. „Künstler bewegen das Nachtleben, aber auch eine rege Gesellschaftsdiskussion“, weiß er und initierte als erstes den Brandenburger Klostersommer, damals im Paulikloster. Eine Veranstaltung, die mittlerweile schon 20 Jahre erfolgreich gefeiert wird. 
Auch wenn die „Schaltzentrale“ des Event-Theaters im Fontane-Klub sitzt, es dort das Kino und und den Gelben Salon mit Leben füllt, ist das Team bekannt dafür, immer neue Spielorte zu erschließen. Zuletzt hat mit dem Domstiftsgut Mötzow und ersten Open-Air-Konzerten eine tolle Kooperation begonnen, freut sich Hank Teufer. Außerdem ist etwa das Sommerkino im Slawendorf fester Bestandteil des brandenburgischen Veranstaltungskalenders. 
 
Der Unternehmer – die Person 
Hank Teufer gehört zu den stadtbekannten Gesichtern. Beinahe jeder hat den hochgewachsenen Brandenburger – häufig mit seinem Pudel Atman an der Seite - schon durch die Innenstadt schlendern sehen. Dabei ist der heutige Event-Theater-Chef erst 1990 hergezogen. 
Hank Teufer hat Schauspiel studiert. Er selbst sagt dazu: „Das Diplom spielt keine Rolle, wichtig ist die Begabung“. Da er aber beides mitgebracht hat, war der Darsteller entsprechend gefragt. „Ich war immer unterwegs. Wenn du gerufen wirst, musst du gehen. Das ist unsere Art des Aufstiegs, der Anerkennung“, verrät er. 
Doch das hatte Auswirkungen auf die Familie, die in Potsdam lebte. „Meine Kinder entfleuchten mir. Ich konnte keine Beziehung aufbauen“, erzählt Hank Teufer. Also entschied der Schauspieler irgendwann, das zu ändern – und Brandenburg lag da zum Niederlassen nah. Hank Teufer sprach am Brandenburger Theater vor und wurde Teil des festen Ensembles. „Meine erste Rolle war die des Orgasmus, „Orgi“!“, erinnert sich der Schauspieler. Parallel hat er trotz des festen Engagements viele Gastspiele an anderen, renomierten Theatern gegeben. 
Heute widmet sich Hank Teufer dem Event-Theater und will damit die Stadt kulturell mit- und weiterentwickeln. Was er einst mit einem Mitarbeiter begann, ist nun ein kleines Kultur-Unternehmen mit vier Festangestellten, vier Filmvorführern und etlichen Honorkräften geworden. 
 
Produkte – Dienstleistungen – Lösungen 
„Was darstellende Kunst angeht, machen wir alles. Von Lesungen über Kleinkunst, Variete, Schauspiel, Musiktheater bis hin zum Kino“, sagt Hank Teufer. Dabei hat letzteres – das Fontane-Kino – schon etliche Preise eingeheimst. „Wir wollen es mit feinen, guten Filmen pflegen.“ 
„Das nächste Programmkino ist erst wieder in Belzig oder Potsdam“, weiß Karen Schneeweiß-Voigt, die federführend für das Fontane-Kino zuständig ist. Ein ausgesuchter Film läuft dort pro Woche - samstags bis mittwochs. Am Sonntag wird er in Originalversion (französisch oder englisch) mit deutschen Untertiteln gezeigt. 
Zudem hat das Kleinkunst-Programm im Fontane-Klub begonnen. Die Planungen für die Weihnachtsbühne in Mötzow stehen ebenso wie die für den Comedy-Frühling 2022 in der Werft. 
Hank Teufer verrät auch, was für einen Knaller er für den Klostersommer 2023 geplant hat. „2023 werden wir weltberühmt“, sagt er. „Da kommt die Antwort auf Cats.“ Und zwar mit dem Musical „Himmlische Hunde“, für dessen erfolgreiche Inszenierung das Event-Theater unter anderem in der Deutschen Musical Akademie Mitglied ist. 
 
Mehr zu den Veranstaltungen unter [www.event-theater.de]. 

Text: Antje Preuschoff / Fotos: Antje Preuschoff / Event-Theater / Meetingpoint Brandenburg
Eine Aktion der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH

Bilder

Das Event-Theater um Hank Teufer ist im Fontane-Klub beheimatet. Foto: Preuschoff
Das Fontane-Kino ist ein kleines, feines Programmkino. Verantwortlich zeichnet sich dafür federführend Karen Schneeweiß-Voigt. Foto: Preuschoff
Mit dem Brandenburger Klostersommer fing alles an. In diesem Jahr konnte mit "Beethoven und die Liebe" im Paulikloster bereits 20. Geburtstag der Erfolgsveranstaltung gefeiert werden. Foto: Preuschoff
Das Event-Theater veranstaltet regelmäßig das Sommerkino im Slawendorf. Dank neuer LED-Leinwand können die Filme nun auch tagsüber gestochen scharf präsentiert werden. Foto: Preuschoff
Mit "Takt&Taktlosigkeit. Zu Gast bei Richard Strauss" begann im vergangenen Jahr die erfolgreiche Kooperation zwischen dem Event-Theater und dem Domstiftsgut Mötzow. Foto: Meetingpoint Brandenburg
Ausgewählte Inszenierungen in herausragender Kulisse sind das Steckenpferd des freien Theaters. Hier mit Nabucco 2004 am Dom. Foto: Event-Theater
Jedes Jahr gibt es ein anderes Highlight im Brandenburger Klostersommer, wie hier mit dem Hippiemusical "Blumenkinder" 2015. Foto: Event-Theater
Jedes Jahr gibt es ein anderes Highlight im Brandenburger Klostersommer, wie hier mit dem Hippiemusical "Im weißen Rößl" 2010 am Buhnenhaus. Foto: Event-Theater
Dieser Artikel wurde bereits 1.477 mal aufgerufen.