Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

Wieder Hund ausgesetzt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 31.03.2014 / 14:40 von cg1

Kein Herz, kein Anstand: Freitag wurde im Waldgebiet bei Göhlsdorf (Kloster Lehnin) diese Mischlingshündin ausgesetzt. Mit der Leine am Baum festgebunden, versuchte die Vierbeinerin sich vergeblich zu befreien. Jetzt werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Halter machen können. Dem drohen, so teilt es das Veterinäramt des Landkreises mit, bis zu 25.000 Euro Bußgeld.

Hinweise können anonym unter 03381- 533271 gemeldet werden. Unter der gleichen Nummer (oder 0173/6058515) können sich zudem Interessierte melden, die der stubenreinen und liebevollen Hündin ein neues Zuhause geben wollen.

Dieser Artikel wurde bereits 5694 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: privat


Werbung



Kommentare (12)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Mario schrieb um 18:59 Uhr am 02.04.2014:

Schnell den Halter ausfindig machen und ihm eine hohe Strafe aufbrummen. Das grenzt ja schon an Tierquälerei. Genau für solche Menschen müssen hohe Strafen gefordert werden. Ein Tier kann nichts dafür, es kann sich nicht wehren.
Hätte er das liebe Tier, wenn es im überdrüssig ist, lieber ins Tierheim gebracht. da wäre es besser aufgehoben.
Ich hoffe nur, der Halter wird schnell gefunden und erhält seine Strafe!!!!

Sven schrieb um 04:24 Uhr am 01.04.2014:

Das ist das unglaubliche ,was Ich auf Meetingpoint gesehen habe ! "Dieses Tier weint ,und ist hilflos !!! Bitte meldet oder der die Hündin kennt ! Danke

Silvana schrieb um 03:07 Uhr am 01.04.2014:

Man müsste dem Besitzer selbst anbinden 6-8Wochen ohne fressen und trinken

Silvana schrieb um 01:39 Uhr am 01.04.2014:

Der Halter muss bestraft werden mit 25000,00€ oder im Tierheim arbeiten.

Sven schrieb um 01:19 Uhr am 01.04.2014:

Traurig ! solche Tiere sind doch im allgemeinen geschipt !! wo man rausbekommen kann Halter und soo???

Torti schrieb um 00:26 Uhr am 01.04.2014:

Wer so etwas macht muss bestraft werden so ein Mensch ist in meinen Augen kein Tierhalter wegsperren muss man den.

Brandenburger schrieb um 18:01 Uhr am 31.03.2014:

Wenn Ihr diesen Dreckskerl ausfindig macht, bindet Ihn bitte am nächsten Baum an, ohne Essen und ohne Wasser, so wie er es mit dem Hund auch gemacht hat.
Da kann man draus schließen, dass der Hund bisher bestimmt kein schönes Leben hatte, hoffentlich findet er bessere Herrchen und Frauchen.

ich schrieb um 17:42 Uhr am 31.03.2014:

FRECHHEIT sowas... der arme Hund, die traurigen Augen. Genau das gleiche müsste man mit dem Halter machen. Hoffentlich wird der gefunden und muss ne ordentliche Strafe zahlen.

geh schrieb um 17:03 Uhr am 31.03.2014:

Was passiert mit dem Halter nach deutschem Recht ??
Er wird sich herausreden und sagen das der Hund sich selbst angebunden hat. Und die deutschen Richter werden das glauben weil man das Gegenteil ja nicht beweisen kann.

neben der Geldstrafe ... schrieb um 15:56 Uhr am 31.03.2014:

... müsste man den Halter auch im Wald festbinden.

Hans Hoffmann schrieb um 15:41 Uhr am 31.03.2014:

unmenschlich so etwas! Was kann das Tier dafür?

Dolly schrieb um 15:05 Uhr am 31.03.2014:

Hoffentlich wird der Halter ermittelt, dass ist so grausam und ohne jeglichen Respekt vor Lebewesen, schaut euch die traurigen Augen des Hundes, der wusste genau was dort passiert. Zum Teufel mit solchen Menschen