Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Interaktive Karte zeigte alle Bauprojekte in der Stadt

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 25.11.2021 / 14:01 Uhr von cg1
Die VCD Kreisgruppe und  die Initiative Altstadtleben Brandenburg haben ihre interaktiven Stadtkarten zu Verkehrsthemen erweitert, enthalten sind nun die aktuellen und die geplanten Verkehrsbauprojekte. “Nach aufwändiger Recherche und Aufbereitung steht nun für die Öffentlichkeit ein Werkzeug bereit, mit dem sich jeder einen Überblick über aktuelle und künftige Baustellen verschaffen kann”, erläutert der Brandenburger Verkehrsexperte Dr. Jürgen Peters.

Und er führt weiter aus: "Es herrscht große Unklarheit bei der Bürgerschaft, in der Stadtpolitik und auch bei der Stadtverwaltung über die Vielzahl der laufenden sowie kurz- und langfristig geplanten größeren Verkehrsbauprojekte. 
Wann werden welche größeren Verkehrsbaumaßnahmen umgesetzt? Auf der städtischen Seite lassen sich hierzu nur wenig Informationen finden. Auch sind diese nicht immer auf dem aktuellen Stand, z.B. zum Straßenbauprojekt Neustädtische Fischerstraße und Kleine Münzenstraße. Laut der Rubrik ´Aktuelle Bauinfos´ der Stadt soll ab dem 24./25. November 2021 mit der Sanierung der Kleinen Münzenstraße begonnen werden. In der Rubrik ´Geplante Baumaßnahmen´ steht seit knapp einem Jahr als geplanter Bauzeitraum nur das Jahr 2021. 
Hinzu kommt die z.T. permanente Verschiebung von Bauprojekten, wie z.B. der Neubau des Radweges Grillendamm (Nordseite). Laut Webseite der Stadt ist der Neubau immer noch für 2021 geplant!" 

Intransparent sei auch, ob sich Bauzeiträume größerer Vorhaben überschneiden und diese überhaupt zeitgleich umgesetzt werden können. Dr. Jürgen Peters beschreibt: “So beginnen diese Woche die insgesamt neun Monate andauernden Bauarbeiten an der Kleinen Münzenstraße und danach folgend auf der Neustädtischen Fischerstraße, mit entsprechender Vollsperrung für den Kfz-Durchgangsverkehr. Laut Stadtverwaltung sollen im 1. Halbjahr 2022 die Arbeiten zur Verbesserung der Fahrbahnoberfläche auf der Plauer Straße beginnen. Auch hier sind Verkehrseinschränkungen anzunehmen. Können beide Projekte wirklich gleichzeitig umgesetzt werden?” 

Die Liste der obigen Auffälligkeiten ließe nach Angaben der Kartenmacher erweitern. Was grundsätzlich fehle seien Informationen über laufende und geplante Verkehrsbauprojekte der Stadt Brandenburg, die an einer Stelle gebündelt sind und einfach von jeden Interessierten digital abgerufen werden können. Genau hier setze man an: Mit der neuen interaktiven Karte "Verkehrsbauprojekte in der Stadt Brandenburg Havel" wolle man Abhilfe und Mehrwert schaffen, für mehr Transparenz bei allen Interessierten sorgen und eine Bürgerbeteiligung fördern. 

Hier geht es zur Karte: [Klick]

Bilder

Quelle: Altstadtleben/VCD
Quelle: Altstadtleben/VCD
Dieser Artikel wurde bereits 2.358 mal aufgerufen.

Werbung