Fleißige Angler sammeln 18 Säcke Müll ein

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.02.2019 / 17:00 von cg1

"Um 7.45 Uhr waren allein an der Quenzbrücke 22 Angelfreunde eingetroffen um den Hegeauftrag zu erfüllen. Angeln ist mehr als Fische aus dem Wasser zu ziehen", sagt Daniel Müller vom Städteanglerverband, als er über den heutigen Arbeitseinsatz berichtet. 18 Müllsäcke waren schnell gefüllt - und dabei fand man auch recht merkwürdige ...

... Hinterlassenschaften, deren Entsorgung im Wasser sich nur schwerlich erklären lässt und deutlich macht, dass sie wohl kaum den Anglern selbst zuzuschreiben sind. "Selten kommt nämlich jemand von uns mit Farbrolle und Wischmop hierher...", so Müller.

Dieser Artikel wurde bereits 3944 mal aufgerufen.


Bilder

​ Werbung


Kommentare (10)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


M.Z. schrieb um 15:14 Uhr am 10.02.2019:

"Müll sammeln ist super, noch besser wäre allerdings, wenn der Müll erst gar nicht in der Natur landen würde." Genau so ist es!

Coobi schrieb um 15:05 Uhr am 10.02.2019:

Wie ich schon schrieb... ganz egal. Müll sammeln ist super, noch besser wäre allerdings, wenn der Müll erst gar nicht in der Natur landen würde. Und ob da grüne, rote, blaue oder gar braune Parteisoldaten am Start sind, ist dabei völlig egal. Das Ergebnis zählt.

M.Z. schrieb um 14:45 Uhr am 10.02.2019:

"Wenn man die Natur schützen möchte und es einem ein Dorn im Auge ist, was Menschen so für einen Mist in der Natur hinterlassen, ist das immer gut - ob mit oder ohne politischen Hintergrund! Tolle Aktion..." Gut zu wissen. Dann findet @Coobi sicher auch, dass das hier ( http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextreme-entdecken-den-umweltschutz-a-814893.html ) eine tolle Aktion ist, wenn Lütke beim Umweltaktionstag Müll sammelt ohne auf seine Parteizugehörigkeit hinzuweisen. Echt tolle Aktion, oder?

niemals Grün schrieb um 14:43 Uhr am 10.02.2019:

Nicht jeder der Müll aufsammelt will mit den Grünen gemeinsame Sache machen.

Für mich kommt ein Kontakt mit diesen Deutschlandhassern nicht in Frage.

Ich als Angler nehme meinen Abfall generell wieder mit nach Hause, manchmal auch den Müll anderer Naturbesucher.

Den Grünen sind doch die Angler ein Dorn im Auge. Genau wie alles andere, was Spaß und Freude macht. Es gab doch vor einigen Jahren ein Aufschrei der Grünen nach Nachtangelverbote. Nun auf einmal gehen die Grünen auf Kuschelkurs, klar es sind bald Landtagswahlen, ein Schelm wer böses dabei denkt.

Coobi schrieb um 14:26 Uhr am 10.02.2019:

@M.Z.: "Genau, wahre Naturschützer sind nämlich diejenigen, die das ohne politische Hintergründe machen und nicht ständig erwähnen, welcher Partei oder deren Jugendorganisationen sie angehören."

Wenn man die Natur schützen möchte und es einem ein Dorn im Auge ist, was Menschen so für einen Mist in der Natur hinterlassen, ist das immer gut - ob mit oder ohne politischen Hintergrund! Tolle Aktion...

M.Z. schrieb um 13:07 Uhr am 10.02.2019:

"dass sind ware Naturschützer." Genau, wahre Naturschützer sind nämlich diejenigen, die das ohne politische Hintergründe machen und nicht ständig erwähnen, welcher Partei oder deren Jugendorganisationen sie angehören. Bleibt zu hoffen, dass die Angler sich nicht von den grünen und roten Junggenossen für deren politische Zwecke missbrauchen lassen.

Horst schrieb um 12:39 Uhr am 10.02.2019:

Guten Morgen,
super Aktion, dass sind ware Naturschützer. Nicht wie all die anderen die immer nur reden und nicht handeln.

Gruß
Horst

Grüne Jugend schrieb um 05:36 Uhr am 10.02.2019:

Moin Moin,


Wir finden eure Aktion echt mega.
Seit einigen Monaten veranstalten wir am Heinrich Heine Ufer-Salzhofufer-Packhof eine Müllsammelaktion zusammen mit den JuSos.
Vllt habt Ihr Lust am 3.3.2019 uns zu helfen? Treffpunkt ist um 10Uhr an der Jahrtausendbrücke.

Wir würden uns sehr freuen.

Lg
Grüne Jugend Brandenburg/Havel

Der Angler schrieb um 21:24 Uhr am 09.02.2019:

Ich finde solche Aktionen toll. Das müsste man viel öfter organisieren.

Wütend schrieb um 18:15 Uhr am 09.02.2019:

Ich habe ja nichts gegen Ausläufer. Gibt genug die voll vernünftig sind und es gibt auch genug Deutsche die mich sprachlos machen. Aber vorhin erst 2 Frauen mit 3 Kindern gesehen. Alle samt essen ein Eis und eine nach der anderen wirft ihre Verpackung vom Eis einfach in die Gegend umher. Erst die Erwachsene und dann die Kinder. Tolles Vorbild. Ich musste meinem Kind gleich erklären das sowas unmöglich ist. Sollen die einfach dahin woher sie kamen. Mich macht das immer noch so wütend denn hier stehen überall Mülleimer.

Impressum / Datenschutz