Werbung

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Jahrtausendbrücke
Brücke
Hauptstraße
14776 Brandenburg

NEUE GUTSCHEINE


Alle Gutscheine anzeigen: [Klick]

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Werbung

Brandenburger Theater trauert um Marie Gruber

Druckansicht

Theater

Erstellt: 13.02.2018 / 16:38 von mm

Sie stand ab 2001 mehrere Spielzeiten erfolgreich als Mechthild in Oliver Bukowskis Solo-Stück „Nichts Schöneres“ (Regie: Heike Jonca) auf der Brandenburger Bühne. Marie Gruber bezeichnete die Rolle selbst als „Traumrolle“. Der Monolog einer Frau, die sich ausspricht über ihr Leben und die vergangene Nacht.

Ein Monolog voller tragischer Leichtigkeit, Sex, furchtbaren Erlebnissen und Allerweltsgeschichten. Das Bett wird wieder zur Couch, die aufgeräumte Stimmung bleibt und hält vor für eine Stunde voller Sarkasmus, Poesie und Witz. Nicht nur als Mechthild begeisterte sie durch ihre Authentizität als Mensch und als Schauspielerin. Ab 2002 war sie an der beliebten Reihe „In Gärten gelesen“ beteiligt.

2003 spielte sie in dem Theaterspektakel „Verrückt auf Italienisch“ von Eduardo de Filippo (BT in Kooperation mit der Ernst Busch Schauspielschule Berlin) in der Regie von Carl-Hermann Risse am Brandenburger Theater. „Vor Schauspielern sollte man sich immer hüten, denn bei Ihnen weiß man nie, was echt ist, und was Verstellung“, so das Credo der vier Minikomödien. Vor Marie Gruber musste man sich nicht hüten: sie war im wahrsten Sinne des Wortes echt, mit großem Herz und Verstand. Die (Theater-)Welt ist um einen wunderbaren Menschen ärmer geworden.

Dieser Artikel wurde bereits 2228 mal aufgerufen.

Bilder


  • Marie Gruber / Foto: Brandenburger Theater


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.