Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Auch zukünftig 3 Torhüter im Kader der 1.Männer

Sport
  • Erstellt: 22.06.2022 / 12:01 Uhr von Christian Reidlingshöfer
Für die Kenner des FC Stahl mag diese Personalie überraschend klingen. Zur Spielzeit 2022/23 wechselt Stürmer Alexander Tarnow in die Rolle des Torhüters, laut sportlicher Leitung des Vereins eine gut überlegte Entscheidung. Schließlich deckt der Club vom Quenz somit eine freie Stelle auf der Torwartposition ab und der (Ex-) Stürmer stünde im Notfall auch noch als Feldspieler zur Verfügung. Alexander spielt bekanntlich bereits seit seinem 4. Lebensjahr ohne Unterbrechung für den Brandenburger Landesligisten und avancierte hinter Ex-Torjäger Lars Posorski mittlerweile zum zweitbesten Torschützen des Vereins.

Dennoch entschloss sich das Urgestein des FC Stahl nun bewusst für den Wechsel zwischen die Pfosten, um seine Mannschaft weiter unterstützen zu können. „Ich habe ja bereits im Training immer wieder mal im Tor gestanden und in einigen Pflichtspielen als Torwart ausgeholfen. Es ist also für mich nicht komplett neu und so kann ich die Mannschaft weiter unterstützen und auf einer anderen Art Impulse setzen. Ich bin eben ein komplett flexibler Spieler“, kann sich der 34-jährige ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen. 

Tim Müller zählt auch in der kommenden Saison fest zum Team der 1. Männermannschaft. Der 18-jährige Torhüter, der parallel noch bei der U-19 oder auch bedarfsweise bei der 2. Männer eingesetzt wird, soll behutsam aufgebaut werden. Torwarttrainer Detlev Zimmer hat ihn schon längere Zeit in sein Training eingebunden und ist sich sicher, ihn noch weiter entwickeln zu können. Tim sichert zudem noch eine weitere wichtige Personalie für den Verein ab: Als Schiedsrichter steht er auch regelmäßig in Spielen auf dem Platz, ohne selbst am Ball zu sein. Da der Fußballlandesverband klare Richtlinien für die Abstellung eines ausgebildeten Schiedsrichters für alle im Spielbetrieb befindlichen Mannschaften erstellt hat, hilft Tim damit enorm, diese Auflagen zu erfüllen. 

Somit stehen Cheftrainer Maik Aumann mit Neuzugang Felix Baitz, Alexander Tarnow und Tim Müller weiterhin 3 Torhüter zur Verfügung.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 902 mal aufgerufen.

Werbung